Öffnungszeiten, Supermärkte und Co


Bild des Benutzers claudimaus82
Dabei seit: 04.10.05
Beiträge: 215
Öffnungszeiten, Supermärkte und Co
02.04.2007 15:34:27
Hallo zusammen,
als Spanien-Neuling und Selbstversorger würde ich gerne wissen, wie es die Spanier so mit den Öffnungszeiten halten. Dank lidl.es weiß ich zumindest schon, wo die Kette ihre Filialen hat und wann die öffnen bzw schließen. Wie schaut´s denn mit den ortsüblichen Supermärkten oder auch kleineren Supermercados aus? Sind die auch so flexibel offen wie in anderen Ländern dieser Welt (also bis spät in die Nacht und Wochenende sowieso) oder gibt es da festere Regeln?
Wäre auch für den ein oder anderen Tipp bezüglich einkaufen dankbar und generell für Tipps bezüglich der Region Denia.
Vielen Dank udn beste Grüße,
Claudia


Bild des Benutzers Nas06
Dabei seit: 25.12.06
Beiträge: 23
Öffnungszeiten, Supermärkte und Co
02.04.2007 21:01:22
Also so weit ich weiß, haben diese kleinen supermärkte nicht sehr lange auf. also halt bis 19 oder 20 uhr ( zumindest da wo ich war) und mittags haben die auch geschlossen \"siesta\". sonst haben die anderen großen hypermercados ganz normal auf, eigentlich wie hier in deutschland. ich hoffe ich konnt weiterhelfen

Bild des Benutzers Kerstina
Dabei seit: 22.08.03
Beiträge: 154
Öffnungszeiten, Supermärkte und Co
03.04.2007 11:46:10
hallo
ich kann mich meinem vorredner anschließen.
die großen wie bspw. amiga, cap rabo, mercadona etc haben durchgängig geöffnet, in der hauptsaison sogar bis 22 uhr und teilweise auch sonntags. gleiches gilt für lidl und aldi (bis 21 uhr).
die kleineren supermercados haben oft siesta, so dass du zwischen 14 und 17 uhr da nicht kaufen kannst.

zu denia: was genau möchtest du denn wissen? ich kenne denia sehr gut und kann dir gerne infos geben.

lg
kerstin

Bild des Benutzers winnie1178
Dabei seit: 03.01.07
Beiträge: 274
Öffnungszeiten, Supermärkte und Co
03.04.2007 13:58:58
Hallo Claudia,

die Öffnungszeiten kennst Du jetzt ja. Die Großen (Caprabo, Carrefour, etc.) haben durchgehend bis abends 22.00 Uhr auf, kleinere schließen früher und haben auch nicht durchgehend geöffnet.

Aldis und Lidls gibt es inzwischen auch des öfteren, auch (oder gerade) an der Costa Blanca. Aber ich persönlich gehe da nie hin, es ist eben das typische Deutsche Discounterfeeling dort, mit den fast identischen Produkten. Aber Spanien hat viel mehr zu bieten, gerade im Lebensmittelbereich.

Die Spanier essen generell sehr viel frisch, kochen gerne und legen doch mehr Wert auf gute lebensmittel wie wir. Lidl und Aldi bedienen dort eher die deutschen Touristen, die ihre Würstchen aus der Dose nicht mal im Urlaub sein lassen können. Ich persönlich finde das eine Unart, aber verbieten kann man das ja auch nicht .

Daher mein Tipp: Laß Dich auf das Land ein, dann wirst Du schnell merken dass es viel mehr zu bieten hat als Discounterfutter. Gut für frisches Obst und Gemüse ist z.B. die Markthalle in Alicante oder Valencia, aber auch in Denia und den Orten herum gibt es eigentlich 1-2 x wöchentlich Wochenmärkte, wo man meist zu sehr guten (und vorallem fairen) Preisen sehr gute Ware bekommt.

Ansonsten kaufen die Spanier eher in großen Einkaufzentren ein, die von der Größe leicht jeden Real bei uns überbieten. Dafür gibt es allerdings weniger kleine Läden wo man Lebensmittel bekommt, beispielsweise wirst Du einen Bäcker oder Metzger oft vergeblich suchen. Das alles gibt es in meist ebenfalls sehr guter Qualität in großen Supermärkten, z.B. dem Carrefour in Gandia oder Benidorm-Finestrat.

Dort ist das Angebot an frischen Fisch und Obst/Gemüse für einen Supermarkt wirklich sehr gut, was die Lebensmittelabteilung angeht ist es so dass hier der Anteil an frischen Produkten deutlich höher am Produktsegment ist als Industrieware. Dosen oder Gläser gibt es eigentlich nur für Produkte welche nur konserviert verkauft werden können oder aber für die ausländischen Touristen. So ist z.B. im Carrefour in Benidorm extra eine Abteilung für Briten/Holländer/Deutsche eingerichtet worden, wo Du sicher niemals Spanier findest .

Ganz billig sind die Lebensmittel allerdings dort nicht, auch im Caprabo oder Supermercadona sind die Preise durchaus mit unseren zu vergleichen. In den Caprabo gehe ich z.B. nicht so gerne, wir machen immer Urlaub in Calpe, und am dortigen Caprabo empfängt einen schon eine deutsche Bäckerei. Sowas muß ich mir im Land der leckeren Tapas nicht geben! Ich ziehe eher den Carrefour oder den Alcampo vor, dort gibt es neben viel Fisch, Ost und Gemüse auch wirkliche spanische Klassiker wie leckere Sandwiches, Joghurts, Schokokekse (Filipinos) oder Chips (Lays). Und vorallem das Hühnchenfleich ist in Spanien ein Gedicht, selbst das Supermarktfleisch ist dort soviel zarter und leckerer als bei uns; das dann noch frisch vom Markt... Bekomme langsam Hunger .

Wenn man also billig leben möchte, dann ab zum Lidl. Aber Du wirst danach viel verpaßt haben über die sehr gute Art der Ernährung in Spanien.

Ach ja, verpassen kannst Du die großen Supermärkte nicht, auf jeder größeren Strasse (z.B. der N-332) gibt es noch größere Plakate die dir den Weg anzeigen. Manchmal sind ganze Strassenzüge damit zugepflastert! Es bedarf also nicht allzu viel Planung, suchen mußt Du danach eigentlich nie lange.

Wünsche Dir viel Spaß an der Costa Blanca, ist ein wunderschönes Fleckchen Erde, an der man manchmal nur die vielen ( manchmal sehr einfältigen) Touristen sich wegdenken muß um genießen zu können.


Bild des Benutzers Claus S.
Dabei seit: 08.08.06
Beiträge: 659
Zielexperte/in für:
Kroatien
Öffnungszeiten, Supermärkte und Co
03.04.2007 15:49:47
Hallo winnie,

grundsätzlich gebe ich Dir natürlich recht. Warum soll man in Spanien holländischen Gouda oder schwarzwälder Schinken kaufen.

Ich war letztes Jahr dennoch 2 mal in einem Lidl in Blanes und habe dort recht günstig luftgetrockneten spanischen Schinken, spanische Paprikasalami oder spanischen Ziegenhartkäse gekauft.

Ich habe mich teilweise aber auch über so manchen \"deutschen\" Landsmann amysiert.
Ich kann es nicht verstehen, in der linken Hand den spanischen Schingen und in der rechten den aus dem Schwarzwald, \"welchen nehmen wir?\". \"ich will lieber den Schwarzwälder\" ..... \"Oh Mutti (freu) hier gibt es ja sogar Gouda!!!\" und schon lag das 500g-Stück im EK-Wagen.


Ganz große Augen Geschockt bekam ich aber regelmässig in den spanischen grössen Supermärkten wenn ich vor der Fischtheke stand. Unmengen von Fisch und Meeresfrüchten in (fast) allen erdenklichen Formen und Grössen. Leider waren wir zu diesem Zeitpunkt (ab der zweiten Woche) im Hotel. Ich habs mir aber für den nächsten Urlaub schon mal vorgemerkt .

Grüsse
Claus


Bild des Benutzers Nas06
Dabei seit: 25.12.06
Beiträge: 23
Öffnungszeiten, Supermärkte und Co
03.04.2007 20:47:52
hey claudimaus,
ich habe zuerst garnicht gelesen, das du auch in denia deinen urlaub verbringen wirst. dort war ich schon mal und dieses jahr geht es dort auch wieder hin. ich muss schon sagen: gute wahl getroffen. wenn du spezielle fragen über denia hast, kann ich dir vielleicht weiterhelfen.

Bild des Benutzers winnie1178
Dabei seit: 03.01.07
Beiträge: 274
Öffnungszeiten, Supermärkte und Co
04.04.2007 09:58:19
\"Claus S.\":
Hallo winnie,

grundsätzlich gebe ich Dir natürlich recht. Warum soll man in Spanien holländischen Gouda oder schwarzwälder Schinken kaufen.

Ich war letztes Jahr dennoch 2 mal in einem Lidl in Blanes und habe dort recht günstig luftgetrockneten spanischen Schinken, spanische Paprikasalami oder spanischen Ziegenhartkäse gekauft.

Ich habe mich teilweise aber auch über so manchen \"deutschen\" Landsmann amysiert.
Ich kann es nicht verstehen, in der linken Hand den spanischen Schingen und in der rechten den aus dem Schwarzwald, \"welchen nehmen wir?\". \"ich will lieber den Schwarzwälder\" ..... \"Oh Mutti (freu) hier gibt es ja sogar Gouda!!!\" und schon lag das 500g-Stück im EK-Wagen.


Ganz große Augen Geschockt bekam ich aber regelmässig in den spanischen grössen Supermärkten wenn ich vor der Fischtheke stand. Unmengen von Fisch und Meeresfrüchten in (fast) allen erdenklichen Formen und Grössen. Leider waren wir zu diesem Zeitpunkt (ab der zweiten Woche) im Hotel. Ich habs mir aber für den nächsten Urlaub schon mal vorgemerkt .

Grüsse
Claus



Hallo Claus,

hast schon recht, im Prinzip spricht ja auch nichts dagegen mal kurz zum Aldi zu gehen und günstigen Rotwein oder Olivenöl zu kaufen.

Aber ich finde einfach das Aldis und Lidls nicht in die Einkaufskultur Spaniens passen. Sie sind importiert worden, und auch gezielt für die deutsche oder auch nordeuropäische Kundschaft ausgestattet. Spanische Salami oder Serranoschinken bekommst Du ja auch in einem deutschen Supermarkt.

Vielleicht gibt es ja auch ein paar Spanier die sich inzwischen von der deutschen \"Billiglebensmittel\"-Mentalität anstecken haben lassen, aber die große Masse kauft dann doch lieber in großen Supermärkten mit größere Qualität und mehr Service ein oder eben ganz frisch auf den Wochenmärkten. Da sind die Lebensmittel mit Sicherheit teurer, aber wenn man mal bedenkt das die Spanier nicht unbedingt mehr Geld zur Verfügung haben als wir Deutsche- schon gar nicht wenn es um Touristen geht, die sich ja immerhin noch eine Reise leisten können - dann relativert das einfach schon das ganze. Es ist am Ende eben doch eine Frage wie hoch der Stellenwert der Ernährung in einer Gesellschaft ist, umso wichtiger einem die Qualität ist umso eher gibt man auch mal ein bisschen mehr aus.

Fisch ist an der Küste natürlich allgegenwärtig - auch im Supermarkt in sehr guter Qualität. Warum soll ich dann also zum Lidl gehen und mir dort eingefrorene Fischstäbchen kaufen? Sowas mache zumindest ich noch nicht mal hier in Deutschland, und in einem Land dass das Meer direkt vor der Haustür hat natürlich schon zweimal nicht.

Für mich ist ein Spanienurlaub einfach unvollkommen ohne dass ich mich reichlich bedient habe an den vielen frischen (und landestypischen) Produkten. Und die findet man eben in einem Carrefour oder einem Alcampo oder auf dem Markt oder auf einer Fischversteigerung viel eher als bei Aldi.

Claudia ist ja Spanieneinsteigerin, sie soll nur nicht den Fehler machen den viele Touristen dort machen. Also 12 Uhr Mittagessen, danach bei Aldi Konserven holen, und gut ist. Einfach so mitleben wie es die Einheimischen auch machen, dann kommt man nach 3 Wochen nach Hause und hat dort auch richtig gelebt und nicht nur Sonne getankt.

Ich jedenfalls habe nach meinem ersten längeren Spanienaufenthalt vor 5 Jahren auch hier in Deutschland meine Einstellung zu Ernährung und Gesundheitsbewusstsein deutlich verändert. Wo ich früher billiges Öl benutzt habe verwende ich nun hochwertiges Olivenöl aus Italien oder Spanien, es kommen viel mehr Kräuter ins Essen, und der Fisch sollte schon frisch sein und nicht aus der Dose kommen. Und das in Kombination mit unserer eh schon guten Küche in Baden Württemberg (\"beste Küche Deutschlands\" *g*) läßt einen wirklich hochwertiger leben als nur Fritten und Geschmacksextrakte aus der amerikanischen Küche.

Grüße



Bild des Benutzers Claus S.
Dabei seit: 08.08.06
Beiträge: 659
Zielexperte/in für:
Kroatien
Öffnungszeiten, Supermärkte und Co
05.04.2007 12:37:43
Hallo winnie,

ich fand es aber auch recht interessant mal nachzusehen, wie ein Lidl-Sortiment in Spanien so aufgestellt ist. Es weicht schon etwas von dem ab, was du bei und in D so vorfindest. Viele Sachen sind aber auch mit dem hierzulande angebotenen Waren identisch.

Verwunderlich finde aber auch ich, dass Touristen in Spanien (oder wo auch immer) teilweise gezielt auf die Suche nach schwarzwälder Schinken oder holländischen Gouda gehen.

Die grossen spanischen Supermärkte haben gegenüber den Billigdiscountern (Lidl+Aldi) aber das weitaus bessere Sortiment (Auswahl) und sind zudem i.d.R. auch nicht merklich teurer.

Grüsse
Claus


Weitere Foren:

Costa de la Luz, Costa del Sol, Andalusien