Eure schlimmsten Flugerlebnisse???


Bild des Benutzers Riufan
Dabei seit: 26.03.07
Beiträge: 24
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
26.03.2007 22:00:53
mein schlimmster Flug war 2006. Sollte mit der LTU von München nach Punta Cana fliegen. Erst ging alles glatt check in usw und man saß in der Abfertigungshalle. Das Flugzeug landete und man konnte durchs Fenster beobachten wie die Maschine entleert wurde. Auf einmal kamen zwei Techniker durch den Raum in der Abfertigung und gingen zu der Maschine, es kam eine Durchsage die an Ehrlichkeit nicht zu überbieten war: Liebe Fluggäste, aufgrund eines Vogelschwarms über München hat ein Triebwerk einen schaden, deshalb muss das Triebwerk überprüft werden und der Abflug verzögert sich um 2 Stunden, aus den 2 Stunden wurden 4 Stunden und dann durften wir an Bord, viele andere Passagiere mit denen man sich unterhalten hat, hatten Ihren ersten Flug und auch ich bin mit einem unguten Gefühl an Bord gegangen. Dann kam die Durchsage des Kapitans das er sich entschuldigt und das das Triebwerk gewonnen hat und dem Vogelschwarm keine Chance gelassen hat. Versteht mich nicht falls, sicherheit geht vor aber die wahrheit zu sagen ist für viele die zum ersten mal fliegen sicher nicht gut


Bild des Benutzers TommyA
Dabei seit: 01.09.04
Beiträge: 2093
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
27.03.2007 07:44:38
Hallo Riufan,

sorry, aber das vestehe ich nicht. Wo ist das Problem und was war daran schlimm ?
Sei doch froh, dass die Mechaniker genau die Triebwerke geprüft hatten und jeglicher Defekt ausgeschlossen werden konnte.
Besser kannst doch gar nicht sein !
Und was die Durchsage des Piloten angeht : Da ist doch nix beängstigendes dabei, er hat ganz normal erklärt was vorgefallen gewesen ist und dann wurden doch durch die Techniker alle relvanten Teile geprüft.
Warum geht man da mit einem unguten Gefühl in den Flieger :frage:


Bild des Benutzers Riufan
Dabei seit: 26.03.07
Beiträge: 24
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
27.03.2007 16:31:16
na weil das Triebwerk nun mal nicht gerade eine unempfindliche Stelle ist, da hat man ein mulmiges Gefühl, ist doch klar oder? Sicherheit und die Ehrlichkeit sind ja okay, aber für manche bleibt eben das ungute Gefühl!

p.s. am 22.04 fliege ich wieder mit der LTU nach Cancun, diesmal aber von Düsseldorf aus, vielleicht dann ja auch mit dem Service der \"Air Berlin\"

mfg

Olaf

Bild des Benutzers meinungsfreiheit
Dabei seit: 04.07.06
Beiträge: 2204
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
27.03.2007 16:44:30
"Riufan":


p.s. am 22.04 fliege ich wieder mit der LTU nach Cancun, diesmal aber von Düsseldorf aus, vielleicht dann ja auch mit dem Service der "Air Berlin"

mfg

Olaf


Hallo Olaf,

dann kann der Flug ja nicht so schlimm gewesen sein

aber zur Sache. Kann mich Tom da nur anschließen. Besser es wird überprüft anstatt auf gut Glück!
Was hätte man lt. deiner Meinung denn durchsagen sollen? Die Sache mit dem Vogelschwarm ist glaubwürdig, das kann immer mal vorkommen.
Guten Flug und schönen Urlaub im April, am besten nur mit Schwarm

Hätte noch einen Satz zu den Vögeln bereit, aber lassen wir das Lachend über den Boden rollen
Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!

Bild des Benutzers delicious
Dabei seit: 30.09.06
Beiträge: 44
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
27.03.2007 23:43:08
VerwirrtBin im Januar von Frankfurt nach Mallorca geflogen. Da es das erste mal war das ich alleine flog, also schon öfter ohne Eltern aber eben immer mit Freunden und das dann noch für 4 Wochen war ich doch etwas nervös...weniger wegen dem Flug, also eiegtnl gar nicht, fliege unheimlich gerne, eher eben allgemein...
Jedenfalls waren nicht sehr viele Leuten im Flugzeug,hatte ne ganze Reihe für mich alleine u das ging auch den meisten so...in der gegenüberliegenden Reihe saßen 2 Männer, dahinter ein Spanier und noch eine für die Story nicht wichitge Person^^...in der Reihe davor eine Frau....Ich hatte den ganzen Flug, aufgrund fehlender Gesprcöshpartner meinen ipod in Betrieb...plötzlich hörte ich ein regelmäßiges piepsen und dacht im ersten Moment natürlich es wär die Musik, da es sich aber über mehrere Songs hinzog, nham ich den Ohrstöpsel mal raus u hörte es immernoch piepsen...dachte mir dann auch weiter nichts dabei...hörte weiter ...plötzlich stehen die beiden Männer in der Sitzreihe gegenüber auf, ich *neugieeerr* mache den Ohrstöpsel natürlcih erneut raus...die Männer unterhalten sich mit der Frau vor ihnen über das piepsen und sagen es auch der vorbeilaufenden Stewardess, diese einem andren Stewrd usw...während die Frau die Sache eigentl relativ amüsant fand, kamen mir die beiden Männer doch eher etwas ängstlich vor..
Jedenfalls versuchten Stewardess u Stewart das piepsen zu orten u bemerkten, dass es aus der Reihe hinter den beiden Männern kam...Sie fragten extra haben sie auch alle ihre Handy aus...jeder ja sicher,...der Spanier aus der Reihe natürlich auch , si si claro.....Daraufhin da da piepsen immer lauter wurde, baten die Flugbegleiter den Spanier u die andere Person in dieser Reihe aufzustehen u sich in eine hintere Reihe zu setzen...diese blieben ncoh kurz im Gang stehen, da natürlich die Neugier groß war^^...somit stand der Spanier im Gang....das Piepsen wurde noch etwas lauter, die beiden Männer immer ängstlicher u nervöser...die Flugbegleietr nahmen den Sitz auseinander, eine andre sagte im Cockpit Bescheid (auch diese hatten kein Lachen mehr im Gesicht sondern nahmen das piepen sehr ernst)...die Stewardess aus dem Cockpit kam wieder u farget ob die Sache geklärt sei ...nach der Antwort nein wurde ncihts gefunden, ja dann sag ich nochmal Bescheid (da wir über Marseille waren, denke ich mal wollten sie dann runter gehen)...der Spanier bewegte sich in eine hintere Reihe und das piepen ging mit...der Stewart, fragte noch einmal nach dem Handy....jaaaaaaa wenn man seinen Weckton nicht kennt
Die beiden Männer bekamen dann asl Entschädigung nen Bailys aus Eis :|...Hätte ich das gewusst hätte ich meine Angst deutlicher zeigen sollen....
Also im Grunde hatte ich nicht wirklich Angst, aber als ich bemerkte, dass das Personal die Sache so ernst nahm, bekam man schon ein ungutes Gefühl!!!
war übrigens Lufthansa

Bild des Benutzers Riufan
Dabei seit: 26.03.07
Beiträge: 24
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
29.03.2007 00:42:06
\"meinungsfreiheit\":
\"Riufan\":


p.s. am 22.04 fliege ich wieder mit der LTU nach Cancun, diesmal aber von Düsseldorf aus, vielleicht dann ja auch mit dem Service der \"Air Berlin\"

mfg

Olaf


Hallo Olaf,

dann kann der Flug ja nicht so schlimm gewesen sein

aber zur Sache. Kann mich Tom da nur anschließen. Besser es wird überprüft anstatt auf gut Glück!
Was hätte man lt. deiner Meinung denn durchsagen sollen? Die Sache mit dem Vogelschwarm ist glaubwürdig, das kann immer mal vorkommen.
Guten Flug und schönen Urlaub im April, am besten nur mit Schwarm

Hätte noch einen Satz zu den Vögeln bereit, aber lassen wir das Lachend über den Boden rollen


vielen Dank für die lieben Grüße, werde ich haben

Bild des Benutzers KaGu
Dabei seit: 08.05.06
Beiträge: 863
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
29.03.2007 00:55:24
Schlimmes Gefühl?
Dieser Eindruck ist Subjektiv.
Für jeden Menschen ist etwas anderes schlimm.

Für mich wäre schlimm, ein Absturz oder eine beinahe Kollision die Ich auf eien abstand von ca. 10 metern sehe.

Ansonsten alles Pillepalle
Es gibt noch viel zu sehen, lasst uns Reisen....


Bild des Benutzers stefangun
Dabei seit: 30.03.07
Beiträge: 1
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
06.04.2007 20:44:31
Hallo an alle Reisefreunde!

Ist mein erster Beitrag hier und ich möchte euch von meinem schlimmsten Erlebnis berichten.

Es handelt sich dabei keinesfalls um eine Schilderung grauenhafter Ereignisse während des Fluges, sondern eher um den Flug\"platz\", von dem es losging. Hier mal 2 Bilder, die aber bei weitem geschmeichelt sind:

Flughafen Altenburg/Nobis

Ist echt hart dort, am Arsch der Welt, rundrum nur Acker, Wald und Bauernhöfe und plötzlich steht man auf einem kleinen Parkplatz (PKWs parken dort UMSONST solange man will) und bestaunt den \"Tower\" (5m hohes, kleines Türmchen) sowie die Leichtbauhalle, die das Terminal, den Check-in, die Duty-Free-Area (ein Imbiss, der Snacks und Mützen von RyanAir verkauft) sowie die Gepäckausgabe beherbergt.

Auf dem Lande- und Abflugacker (siehe Bodenbelag auf dem oberen Bild) befindet sich immer nur eine Maschine von RyanAir (wird wohl immer die selbe sein), fliegt immer nur nach London Stansted.

Gepäck wird von einem kleinen Traktor (!!!) in 3 Gitteranhängern zum Flieger gezogen und ein umgebauter ehemaliger Güllewagen steht zum Betanken der Maschine bereit.

Auf der Website des internationalen Airports Altenburg/Nobis lassen sich unter anderem auch die Preise finden, die man als Airline zahlen muss, sollte man dort landen und starten wollen.

Achso, außer einem extrem mulmigen Gefühl, ging der Flug schon in Ordnung. Bezeichnend für die deutsche Mentalität war nur der Kampf am Gepäckbändchen bei der Rückkehr. So ein Gerangel hatte ich bislang nur bei der Ausgabe von Hilfsgütern in Krisengebieten im TV gesehen!

Liebe Grüße, Stefan.

Bild des Benutzers nofret
Dabei seit: 29.03.07
Beiträge: 56
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
09.04.2007 21:55:50
Hallo Ihr Lieben!
Mein schlimmstes Flugerlebnis hatte ich garantiert im April 1994,München-Bangok,mit der LTU.Wir waren zu viert.Einer von uns ist das 1.Mal geflogen und er hatte sowieso schon die Hosen voll vor Angst.Bis Indien ging eigentlich alles gut,wir Passagiere waren versorgt,es lief ein Film.Auch unser \"Angsthase\" (sorry Mischa!)hatte sich im Griff.ABER DANN GINGS LOS!!!In Indien war Monsunzeit,was in der Höhe auch zu spüren war.Die Turbulenzen wurden immer schlimmer,ein Luftloch nach dem anderen.Dann die Durchsage des Kapitäns,daß wir durch eine gewaltige Wetterfront fliegen.Natürlich mussten wir uns anschnallen und das Rauchen einstellen.Das alles mag ja noch \"im Rahmen\" klingen,doch wurden die Turbulenzen so schlimm,daß das Bordpersonals sich ebenfalls anschnallen mußte,der Film gestoppt wurde,die Notbeleuchtung angeschaltet wurde und fast alle (!!!) im Flieger entweder schrien oder total geschockt dasaßen.Wie unser \"Premierenflieger\",er drehte sich irgendwann mal zu mir um und fragte mich mit graugrünem Gesicht,ob ich sowas schlimmes schon mal erlebt habe.Was sollte ich sagen,natürlich NICHT.Meine Antwort war...na klar,ist alles halb so wild.Dabei dachte ich in diesem Moment:\"Wo warst Du bei Deinem 37. Vater unser stehen geblieben?\"Nun ja,die Turbulenzen hielten schlappe 3 Stunden an und alle waren froh,daß wir noch heil waren.Dieses Erlebnis werde ich mein Leben nicht vergessen!!!
Übrigens,unser \"Begleiter\" ist seitdem nicht mehr geflogen,außer natürlich dem Rückflug.Er wollte sogar mit dem Schiff zurück!!!
LG Nofret

Bild des Benutzers Starliner
Dabei seit: 06.02.07
Beiträge: 709
Eure schlimmsten Flugerlebnisse???
09.04.2007 22:25:03
1.) Rückflug von Mauritius nach Zürich mit Air Mauritius-d.h. ich bin garnicht geflogen weil garnicht mitgekommen.Überbucht.Plötzlich Schluß-aus-Maschine voll-nächster Flug 3 Tage später mit Lufthansa...
2.) Gran Canyon Flug mit Senic-Airlines...-Conditions: \"a little bit bumpy\" stand ja schon am Check-in...-daß ich aber so k.... mußte...!!!War noch meine Hochzeitsreise,denn tags zuvor hatte ich in Las Vegas geheiratet...meine Frau glaubte während des Fluges schon daß sie bald Witwe sein würde...!
Schlimm war der Hinflug-ist ja ne \"Einbahnstraße \" durch den Canyon-zurück,am Lake Meat vorbei gings wieder...-und meine Frau hat mich noch heute
Don`t worry - be happy...!

Weitere Foren:

Allgemeine Fragen, Reiseberatung im Forum, Reiseveranstalter, Meinungen zu reiserechtlichen Fragen.., Handicap- und Barrierefreies Reisen, Meinungen zu Gesundheit & Medizin, Schüler- und Jugendreisen