92% Weiterempfehlung 5.1 von 6 Gesamtbewertung
Beliebig / 26.11. - 03.12.2014
Beliebig / 26.11. - 03.12.2014
Der Zeitraum zwischen Hin- und Rückflug ist kürzer als die von Ihnen angegebene Reisedauer. Sie werden mit dieser Einstellung vermutlich keine Angebote finden.
beliebig
zwischen und
2 Erwachsene

SchiffsbewertungSwiss Gloria

Bild des Benutzers Stadtkater
von
Profil ansehen


Registriert seit 03.01.09
Fragen an Klaus?
Die Bewertung wurde 1418 mal gelesen.
1 von 1 User (100%) findet diese Bewertung hilfreich.
Aus: Deutschland
Alter: >70
Reisezeit: im September 11
Verreist als: Paar
Kinder: keine
Dauer: 2 Wochen
Reiseart: Kreuzfahrt
Gebucht über: Sonstiges
Weiterempfehlung: Ja
Ø dieser Bewertung: 4.8

Swiss Gloria ist Victoria, leider nicht immer!

Schrift vergrößern A A Schrift verkleinern A A
Schiff allgemein
4.0
Sonnen

Das Flagschiff der Phoenixflotte ist ein Flussschiff mit 3 Passagierdecks und einem Sonnendeck,1 Salon und 1 Restaurant für etwa 150 Passagiere. Das gesamte Schiff macht einen sehr gepflegten Eindruck,die natürlichen Schiffsgeräusche sind auf dem Oriondeck erstaunlich wenig zu hören.Auf dem Sonnendeck gibt es genügend Stühle und Liegestühle,allerdings ist der Schutz vor Fahrwind recht gering: eine Ecke hinter dem Steuerstand und eine Glaswand beim Pool sind alles.Trotz herrlichem Sonnenwetter war das Verweilen auf diesem Deck nicht immer die reinste Freude. Auf dem kleinen Achterdeck bei der Lidobar gab es zwar Windschutz,aber auch manchmal Ruß von den "Schornsteinen". Ein Teil der Ausflüge war inklusiv,an Trinkgeld wird am Ende der Reise min. 5 Euro pro Person und Tag erwartet. Der Fahrstuhl reicht nicht bis zum untersten Deck und nicht bis zum Sonnendeck,ein erhebliches Manko für behinderte Gäste mit Gehhilfen ,Rollatoren oder Rollstühlen.Insofern ist das Schiff nur bedingt behindertenfreundlich.Der Altersdurchschnitt auf unserer Fahrt lag insgesamt über 70 Jahre,für Familien mit Kindern oder jüngeren Erwachsenen war diese Fahrt nicht geeignet. Ein erhebliches Problem -bei allen Flussschiffen- ist das Ein- und Ausschiffen der Passagiere an Landestellen,mehrfach ging es über andere Schiffe hinweg,teilweise treppauf und treppab.Von behinderten Gästen, zu denen wir nicht gehörten, nur sehr schwer und mit großer Mühe zu leisten. Positiv das Mithelfen von Besatzungsmitgliedern. In der Katalogausschreibung sollte auf diese Problematik explizit hingewiesen werden !

Kabine
6.0
Sonnen

Wir hatten eine "deluxe" Aussenkabine auf dem Oriondeck,frz. Balkon und zu öffnende Balkontür. Die Größe war durchaus hinreichend,genügend Schrankraum, Ablagen,Nachttische,zwei kleine Polstersessel und ein Tischchen. Die Klimaanlage haben wir zur Nacht ausgestellt,der Flachbildschirm bot die Bilder der Vorauskamera wie auch Einblick in die aktuelle Flusskarte neben TV,auf das wir aber verzichteten bei den Ausblicken vom Schiff.Minibar und Safe vorhanden,Telefon funktionierte nicht. Das Bad gefiel,funktional,gute Halbrunddusche,genügend Ablagen.Fön vorhanden. Über Lärmbelästigung können wir nicht klagen,bei kleineren Ausnahmen. Bademäntel,Slipper standen kostenlos zur Verfügung,Stromquellen üppig vorhanden. Die Sauberkeit der Kabine war sehr gut,Wäschewechsel klappte super. Nach dem Frühstück war die Kabine vom Personal in einen Topzustand gebracht.

Gastronomie
3.0
Sonnen

Frühstück ,Mittagessen und Abendessen in einer Sitzung mit festen Plätzen.Die Verteilung der Plätze geschah in der Reihenfolge der 3 Decks,von oben nach unten. Darüber mag man denken wie man will. Das Frühstücksbuffett war vielfältig,auch warmes Frühstück konnte man haben. Die Auswahl für Brötchen und Müslifreunde war gut,wer wollte,konnte morgens Sekt trinken. Leider waren Mittagessen und Abendessen aber eine Enttäuschung! Es gab immer ein Büffett mit Fleisch,Fisch,Käse neben dem mehrgängigen Menu.Das Menu ist traditionell die Aushängekarte eines Schiffes,bei einer Fahrt durch mehrere Länder bis zum Ende der Donau freut man sich auch auf landestypisches Essen! Mit minimaler Ausnahme (Gulasch und Palatschinken) war das Essen ein Querschnitt durch das internationale Durchschnittsessen von Restaurants. Bei einem Premiumschiff erwartet man auch mal Raffinement und Highlights. Die Sauberkeit des Restaurants und der Tische war ohne Makel,Beilagen am Büffett wurden fast immer rechtzeitig aufgefüllt, eine Wartezeit von 10 Minuten für Röstis (Fehlplanung der Menge) ist aber nicht akzeptabel. Kleidung am Tage leger,leider bei manchen Gästen auch am Abend.Kapitänsdinner ohne Kapitän (angeblich gab es mehrere an Bord!) ist auch nicht sehr witzig. Die Getränkepreise sind angemessen,die Weinkarte war gepflegt,aber ohne Jahrgangsangabe.

Service
6.0
Sonnen

Das gesamte Personal vom housekeeping über Rezeption und Servicepersonal in Bars und Restaurant ist ausnehmend freundlich und bemüht! Das Personal ist selbst fremdsprachlich,aber es spricht durchaus hinreichend Deutsch im jeweiligen Servicebereich.Persönliche Gespräche sind mit den asiatischen Mitarbeitern in Englisch möglich. Auch im Außenbereich ist es sauber, Aschenbecher werden häufig geleert. Check-In und Check-Out waren o.k.

Sport Unterhaltung Nicht genutzt

Im Salon gibt ein Alleinunterhalter zur Kaffeezeit und nach dem Abendessen - hier auch nicht allein - sein musikalisches Können zum Besten. Wem´s gefällt ! Die Crewshow war originell und gut gemacht! Was gibt es in einer Mannschft für verborgene Talente!

Landausflüge
5.0
Sonnen

Gutes Infobüchlein bei Zusendung der Reiseunterlagen,Stadtpläne und Zusatzinfos bei Ausflügen oft vorhanden. Die Ausflüge durch örtl. Reiseleiter zu verschiedenen Tageszeiten waren gut organisiert und erfolgten zumeist mit Bus und zu Fuß.Die Preise waren angemessen. In unserem Fall waren die Landausflüge teilweise aber eine Notlösung,da unser Schiff wegen Wassermangels der Donau den Zielhafen Tulcea am Donaudelta nicht erreichen konnte.So hatten wir wahrlich mehr "Landausflüge (Busfahrt bis 8 Stunden täglich) als uns lieb war. Das ist aber kein Kriterium zur Beurteilung des Schiffes ,eher ein Kriterium für das Organisationsvermögen des Veranstalters.

Sonstige Tipps & Empfehlungen

Keine Donaufahrt über Budapest hinaus im Sommer/Herbst,da mit Wasserknappheit des Flusses gerechnet werden muß,was dem Veranstalter Phoenix wohl nicht bewusst war! Erst 2 Tage vor Abfahrt Stornierungsangebot!! In Ungarn und Rumänien kann man oft mit Euro zahlen.Vorher fragen! Kleine Scheine mitnehmen.Wechselstuben sind nicht überall leicht zu finden. In Serbien wird nicht immer der Euro genommen,günstiger zahlen mit Dinar.Solidarität mit dem Kosovo und Bosnien wird nicht gern gesehen,auf der anderen Seite fühlen sich viele Serben sehr isoliert. Bei Landgängen in Serbien Pass mitnehmen ! Ausflüge auf eigene Faust sind ohne weiteres möglich -bei entsprechender Vorbereitung- in Wien,Bratislava,Budapest,Belgrad. Wer ins Donaudelta will,sollte dort mit einem kleinen Boot ,am besten ohne Geräusch und am frühen Morgen in enge Kanäle einfahren,ansonsten ist die Sicht von Wasservögeln nicht üppig.

Hinweis zur Schiffsbewertung: 6 Sonnen = sehr gut ... 1 Sonne = sehr schlecht

War die Bewertung für Sie hilfreich? Ja Nein

Zusatzangaben zur Schiffsbewertung

In welchem Gewässer fand die Reise statt? Donau
Wie war die Sprache an Bord? Deutsch
Entsprach das Schiff der Veranstalterbeschreibung? Ja
Sind die Anzahl der Sterne des Schiffs berechtigt? Nein, schlechter
Waren Sie mit der Reiseleitung zufrieden? Nein
Wie wurde das Preis/Leistungsverhältnis empfunden? eher schlecht
Wo wurde die Schiffsreise gebucht? Sonstiges
Wann wurde die Schiffsreise gebucht? langfristig (> 3 Monate vor Reiseantritt)
Wohin soll die nächste Urlaubsreise gehen? Nordamerika
Wie oft wird im Jahr verreist? 3-4 mal