Hilfe bei der Buchung 0180 6 600 410 (0,20 €/Anruf, max. 0,60 €/Anruf über Mobilfunk) Mo - Sa 08:30 - 21:30 Uhr, So + Feiertage 14:00 - 21:30 Uhr
×

Nordrhein-Westfalen

Sie haben Fragen zu Nordrhein-Westfalen?
Unsere Reisecommunity hat die Antwort
Auf ins Forum!
Geben Sie hier ihren Reisezeitraum ein. Nachdem Sie die Angebote aktualisieren, werden die aufgelisteten Hotels anhand Ihrer Suchkriterien aktualisiert.

599 Hotels für Familienhotel Nordrhein-Westfalen mit WLAN

Beliebtheit Beliebtheit & Verfügbarkeit Preis
Die beliebtesten Hotels werden zuerst angezeigt
Die günstigsten Hotels werden zuerst angezeigt
Die beliebtesten, buchbaren Hotels werden zuerst angezeigt
sortieren nach

Berghotel Astenkrone Nordrhein-Westfalen
5.7
Sonnen
100% Weiterempfehlung
Gäste loben: Nähe zum Skilift, Sauberkeit im Restaurant, Sauberkeit im Zimmer
Eigene Anreise z.B.
24.09.14 bis 25.09.14
1 Tag , Bed and Breakfast
Doppelzimmer
Preis pro Person

Parkhotel Surenburg Nordrhein-Westfalen
5.7
Sonnen
98% Weiterempfehlung
Gäste loben: Zustand des Hotels, allgemeine Sauberkeit, Sauberkeit im Zimmer
Bitte geben Sie Ihren Reisezeitraum an, um alle verfügbaren Angebote zu sehen.

Bergdorf LiebesGrün Nordrhein-Westfalen
5.8
Sonnen
100% Weiterempfehlung
Gäste loben: Größe der Zimmer, Familienfreundlichkeit, Größe des Badezimmers
Bitte geben Sie Ihren Reisezeitraum an, um alle verfügbaren Angebote zu sehen.

Familotel Ebbinghof Nordrhein-Westfalen
5.6
Sonnen
96% Weiterempfehlung
Gäste loben: gute Fremdsprachenkenntnisse, guter Check-In/Check-Out, freundliches Personal
Bitte geben Sie Ihren Reisezeitraum an, um alle verfügbaren Angebote zu sehen.

Hotel See Park Janssen Nordrhein-Westfalen
5.6
Sonnen
97% Weiterempfehlung
Gäste loben: guter Check-In/Check-Out, allgemeine Sauberkeit, Sauberkeit im Restaurant
Eigene Anreise z.B.
24.09.14 bis 25.09.14
1 Tag
Preis pro Person

Landhotel Voss im Sauerland Nordrhein-Westfalen
5.6
Sonnen
99% Weiterempfehlung
Gäste loben: freundliches Personal, guter Check-In/Check-Out, Familienfreundlichkeit
Bitte geben Sie Ihren Reisezeitraum an, um alle verfügbaren Angebote zu sehen.

Vital Hotel Nordrhein-Westfalen
5.6
Sonnen
98% Weiterempfehlung
Gäste loben: freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, guter Check-In/Check-Out
Bitte geben Sie Ihren Reisezeitraum an, um alle verfügbaren Angebote zu sehen.

Gräflicher Park Hotel & Spa Bad Driburg Nordrhein-Westfalen
5.6
Sonnen
97% Weiterempfehlung
Gäste loben: schöner Pool, Sauberkeit im Restaurant, Sauberkeit im Zimmer
Eigene Anreise z.B.
24.09.14 bis 25.09.14
1 Tag
Preis pro Person

Hotel Hyatt Regency Düsseldorf Nordrhein-Westfalen
5.5
Sonnen
98% Weiterempfehlung
Gäste loben: allgemeine Sauberkeit, Zustand des Hotels, Sauberkeit im Zimmer
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Doppelzimmer
Preis pro Person
Pauschalreise z.B.
5 Tage
Bed and Breakfast
Preis pro Person

Hotel Uhu Köln Nordrhein-Westfalen
5.5
Sonnen
99% Weiterempfehlung
Gäste loben: freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, guter Check-In/Check-Out
Eigene Anreise z.B.
24.09.14 bis 25.09.14
1 Tag
Preis pro Person

[1] | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10...11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 60 weiter »
Nichts passendes gefunden? Alle meine Eingaben zurücksetzen

Mehr zu Nordrhein-Westfalen Reiseangebote

Informationen zur Region Nordrhein-Westfalen

Anreise nach NRW

Nordrhein-Westfalen ist von überall her gut erreichbar; egal, ob Sie mit der Bahn, dem Auto oder dem Flugzeug anreisen. Und wenn Sie einmal da sind, kommen Sie bequem von A nach B – Nordrhein-Westfalen ist ein Land der kurzen Wege:

Detaillierte Informationen zur Anreise nach Nordrhein-Westfalen:
www.dein-nrw.de/anreise

Tipps zu Veranstaltungen, News und Highlights in Nordrhein-Westfalen gibt es auch im Social Web:
Nordrhein-Westfalen auf Twitter
Nordrhein-Westfalen in Facebook
Nordrhein-Westfalen auf Youtube
Nordrhein-Westfalen auf Google+

Downloads und Broschürenbestellung
Letzte Version bearbeitet von Destinationsvertreter „Tourismus NRW e.V.“
Nordrhein-Westfalen ist keine touristischeEinheitsmarke, sondern gliedert sich in zwölf touristische Regionen auf:

Düsseldorf & Kreis Mettmann

Mode,Kultur und Lifestyle – vor allem hierfür steht die Landeshauptstadt Düsseldorf. Extravagante Boutiquen und elegante Straßencafés: Die „Kö“, der luxuriöse Shopping-Boulevard, gilt als Laufsteg für die neuesten Modetrends. Von hiersind es nur wenige Schritte zur Altstadt mit ihren urigen Kneipen. Die schöne Rheinpromenade führt direkt in den „MedienHafen“ mit seinen spektakulären Architekturschöpfungen. Von der Moderne in die Steinzeit: Vor den Toren Düsseldorfs liegt der Kreis Mettmann, in dem man einem berühmten Verwandten des heutigen Menschen, dem Neanderthaler, einen Besuch abstatten kann. Die Fundstelle des weltweit bekanntesten Humanfossils und das Neanderthal Museumgeben einen tiefen Einblick in die Menschheitsgeschichte.
 
Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH
www.duesseldorf-tourismus.de
 
Kreis Mettmann/Neanderland
www.mettmann.de und www.neanderland.de

Das Ruhrgebiet
Tauchen im Gasometer, Klettern an Kühltürmen und Biken auf der Halde – dort, wo früherder Pott kochte, hat man heute vortreffliche Gelegenheit, seine Abenteuerlust zu stillen. Die Erlebnislandschaft „Metropole Ruhr“ ermöglicht vielseitige Entdeckungsreisen: Da können Besucher auf den Spuren von Kohle und Stahl die spannende Geschichte der Industriekultur entdecken und die „Kathedralen der Arbeit “, etwa das UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein in Essen, besichtigen. Oder in der längsten Einkaufsmeile Europas, im CentrO in Oberhausen, shoppen gehen. Oder sich in die schillernde Welt der Musicals begeben. Zu den regelmäßigwiederkehrenden Kulturhighlights des Reviers gehören die Nacht der Industriekultur „Extraschicht“ sowie die „Ruhrtriennale“. 2010 präsentierte sich die Region unter dem Namen RUHR.2010 als Kulturhauptstadt Europas.
 
Ruhr Tourismus GmbH
www.ruhr-tourismus.de

Der Niederrhein
Einmal im Jahr ist das Geschnatter am Niederrhein groß. Dann nämlich, wenn Zehntausende von Wildgänsen anreisen und in den saftigen, rheinnahen Wiesenüberwintern. Doch nicht nur die arktischen Gäste fliegen auf die Ferienregion. Naturliebhaber können sich das ganze Jahr über an Heidemooren, idyllischen Flussauen und weitläufigen Wäldern erfreuen. Das längste ausgeschilderte Radwegenetz in Deutschland sorgt dafür, dass man die Landschaft hervorragendper Velo erkunden kann. Die Wege führen auch zu den vielen Museen in der Region, so in den Archäologischen Park der Römerstadt Xanten oder nach Mönchengladbach zu den Städtischen Museen Abteiberg und Schloss Rheydt. Von einer bewegten Geschichte zeugen historische Altstädte und Schlösser wie Schloss Dyck im Rhein-Kreis Neuss. Im Kreis Heinsberg können Besucher eine Fahrt mit der letzten schmalspurigen Dampfkleinbahn Nordrhein-Westfalens, der Selfkantbahn, unternehmen.

Niederrhein Tourismus GmbH
www.niederrhein-tourismus.de
 
Südlicher Niederrhein(Zusammenschlussvon Kreis Heinsberg, Mönchengladbach und Rhein-Kreis Neuss)
www.suedlicher-niederrhein.de

Köln & Rhein-Erft-Kreis
„Kölle es e Jeföhl“ – Köln ist ein Gefühl: Das mögen sich schon die Römer gedacht haben, die hier vor mehr als 2.000 Jahren über die Straßen schlenderten. Gut, der Dom war noch nicht da. Und der Karneval auch nicht. Aber immerhin seit 50 n. Chr. eine Stadt. Kölns Wahrzeichen und unumstrittener Mittelpunkt ist heute der Dom, von dem aus viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu entdecken sind. Insgesamt versprechen 36 verschiedene Museen vielseitiges Kulturvergnügen. Für Freude ganz anderer Artsorgen die vielen Events, etwa der Karneval und das Feuerwerkspektakel „KölnerLichter“. Im Rhein-Erft-Kreis sind mehr als 50 Burgen und Schlösser zubewundern, so die Schlösser Augustusburg und Falkenlust, die wie der Kölner Domzum UNESCO-Welterbe gehören. Auch das größte Loch der Welt befindet sich hier: Aussichtspunkte erlauben faszinierende Blicke auf die Braunkohlegruben.

KölnTourismus GmbH
www.koelntourismus.de
 
Rhein-Erft Tourismus e.V.
www.rhein-erft-tourismus.de

Bonn / Rhein-Sieg-Kreis/Ahrweiler
Er ist zweifelsohne der berühmteste Sohn der Stadt: Ludwig van Beethoven. Sein Geburtshaus ist Ziel für Touristen aus aller Welt. Einmal im Jahr wird der geniale Komponist mit dem international besetzten Beethovenfest gefeiert. Auch sonst ist Bonn ein Eldorado für Musikfans – bei den Open-Air-Konzerten auf dem Museumsplatz etwa geben sich viele Stars die Klinkein die Hand. Die fünf Häuser der Museumsmeile ziehen mit hochkarätigen Ausstellungen jährlich rund 2,5 Millionen Besucher an. Im ehemaligen Regierungsviertel, wo einst hitzige politische Debatten geführt wurden, erinnert heute „Der Wegder Demokratie“ an die jüngere Geschichte der Bundesstadt. Apropos hitzig: Das milde Klima im Rheintal lässt im Botanischen Garten sogar exotische Pflanzensprießen. Ein Muss für Romantiker: eine Schifffahrt nach Königswinter und der Besuch des Drachenfelsens.

Tourismus & Congress GmbH Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler
www.bonn-region.de

Eifel & Aachen
Wer die Eifel besucht, hat die Qual der Wahl: Mit Rangern die unberührte Natur entdecken? Lieber zu Ritter und Römer radeln? Oder gar ein Tänzchen auf dem Vulkan wagen? In den abwechslungsreichen Kultur- und Naturlandschaften der Mittelgebirgsregion bieten sich ganz unterschiedliche Möglichkeiten für erlebnisreiche Ausflüge und Ferien. Der Süden der Eifel wird unter anderem von der brodelnden Vergangenheit geprägt. Im European Geopark Vulkaneifel begegnet man den steinernen Zeitzeugen auf Schritt und Tritt. Rund 350 Ausbruchszentren belegen die bewegte Erdgeschichte. Im Norden liegt der einzige Nationalpark Nordrhein-Westfalens: Der Nationalpark Eifel mit seinen knorrigen Buchen- und Eichenwäldern, geheimnisvollen Schluchten und wilden Bächen lädt zu ausgiebigen Wander-touren ein. Und allerorten bezaubern malerische Dörfer und Städtchen mit alten Fachwerkhäusern und historischen Stadtbefestigungen.

Eifel Tourismus (ET) GmbH
www.eifel.info

Schon Karl der Große wusste die Vorzüge Aachens zu schätzen. Zu diesen gehört nicht nur die landschaftlich reizvolle Gegend am Rande der Eifel, sondern auch die heißen Quellen, die Aachen zu einem Bad machen. Kein Wunder, dass Kaiser Karl beschloss, hier seine Pfalz zu gründen. Zahlreiche Baudenkmäler erzählen die 2000 Jahre alte Stadtgeschichte, allen voran der Aachener Dom. Über 30 Könige wurden in den historischen Mauern gekrönt. 1978 wurde der Dom als erstes Gebäude in die Liste des deutschen UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die weltoffene Großstadt beein-druckt zudem mit zahlreichen Museen und Veranstaltungen. Highlights sind die Verleihung des Internationalen Karlspreises im Aachener Rathaus sowie das weltbekannte Reitturnier CHIO, das jeden Sommer in Aachen stattfindet.

aachen tourist service e.v.
www.aachen-tourist.de

Das Sauerland
Immer wieder auf und ab geht es im Sauerland, durch schwingende Landschaften mit grünen Hügeln, langen Bergkämmen und weiten Tälern. Den Marsch durch tiefe Wälder und hübsche Fachwerkdörfer genießen die Wanderer, vor echte Herausforderungen stellt so mancher Berganstieg die Renn-radfahrer. Für alle Aktivitäten hält das Sauerland immer eine Genuss-Version bereit: Die Fernwanderwege Rothaarsteig, Sauerland-Höhenflug und Sauerland-Waldroute bieten auf ihren Teilstrecken neben sportlichen auch viele entspannte Momente, auf dem steigungsarmen RuhrtalRadweg sind Freizeitradler bestens unterwegs. An den fünf großen Seen sonnen sich die Gemütlichen in den Strandbädern, die Aktiven gehen tauchen, segeln oder angeln. Auch die Wintermonate werden hier nicht unbewegt verbracht: Die Region ist das größte Wintersportgebiet nördlich der Alpen, in der Win-tersport-Arena Sauerland können Gäste in über 50 bestens erschlossenen Skigebieten auf die Piste gehen.

Sauerland-Tourismus e. V.
www.sauerland.com

Der Teutoburger Wald
Der Teutoburger Wald ist der „Heilgarten Deutschlands“. Sole, Moor und Heilwässer – die Natur hat diese Region reich beschenkt. Die Fülle an traditionsreichen Heilbädern & Kurorten, modernen Wellness-Zentren und typischen Moor- und Bauernbädern ist deutschlandweit einzigartig. Doch nicht nur gesundheitsbewusste Urlauber kommen hier auf ihre Kosten: Der Teutoburger Wald ist eine Schatzkammer für alle, die sich gerne auf kulturhistorische Streifzüge begeben - zu mittelalterlichen Klöstern, durch historische Stadtkerne oder entlang der prachtvollen Bauten der Weserrenaissance. Das Hermannsdenkmal bei Detmold erinnert an die Schlacht im Teutoburger Wald, als die Germanen um Hermann den Cherusker im Jahre 9 n. Chr. den Römern eine vernichtende Niederlage beibrachten. Außerdem zählt der „Teuto“ zu den beliebtesten Wanderregionen Deutschlands.

OstWestfalenLippe Marketing GmbH
Teutoburger Wald Tourismus
www.teutoburgerwald.de

Das Münsterland
Die Parklandschaft rund um Münster ist ein wahres Radparadies. Die flache Landschaft lädt sowohl zu gemütlichen Touren auf den so genannten „Pätt-kes“, den Fahrrad- und Landwirtschaftswegen abseits der Hauptverkehrswege, als auch zu sportlich ambitioniertem Radfahren ein. Ein rund 4.500 Kilometer langes Radwegenetz durchzieht die Region, darin eingebunden sind zahlreiche Themenrouten wie der „EmsRadweg“ oder die „100 Schlösser Route“. Schon Fürstbischöfe und Adelsleute wussten die Schönheit des Münsterlandes zu schätzen und errichteten eine Vielzahl an Schlössern, Burgen und Herrenhäusern. Übrigens ist das Münsterland nicht nur eine Re-gion der Stahlrösser, sondern auch der echten Pferde. Viele weltberühmte Vierbeiner und Reiter wurden hier geboren. Ponyhöfe laden zu Reiterferien ein – und auch im Landgestüt der Reiterhochburg Warendorf können Gäste Stallluft schnuppern.

Münsterland e.V.
www.muensterland-tourismus.de

Die Stadt Münster taucht in den Geschichtsbüchern vor allem als die Stadt des Westfälischen Friedens auf. Heute gilt sie nicht nur als Kulturhochburg und als Deutschlands drittgrößte Universitätsstadt, sondern auch als Fahrradhauptstadt. Nicht ohne Grund: Das Rad ist das meistgenutzte Verkehrs-mittel. In der Stadt gibt es davon rund 500.000 Stück – und damit doppelt so viele Räder wie Bewohner. Ob per pedes oder mit dem Fahrrad: Zu entdecken gibt es viel. Sehenswert sind etwa das Historische Rathaus mit dem Friedenssaal, die Lambertikirche und das Stadtpalais Erbdrostenhof. In der Altstadt können Gäste bestens einkaufen. Rund um den Prinzipalmarkt mit seinen mittelalterlichen Bogengängen finden sich sowohl exquisite Läden als auch anspruchsvolle Kaufhäuser. Verknüpfen kann man den Bummel mit Kunstgenuss – beispielsweise mit einem Besuch des Graphikmuseums Pab-lo Picasso.

Münster Marketing
www.tourismus.muenster.de

Siegerland-Wittgenstein
Sie wollen endlich einmal wieder so richtig entspannen? Sie möchten die Natur genießen, aktiv sein oder einfach die Seele baumeln lassen? Sie su-chen ein natürliches, harmonisches Umfeld in guter Lage für Ihre Tagung? Alles in einem bieten unsere südwestfälischen Mittelgebirgslandschaften Siegerland und Wittgensteiner Bergland. Sie faszinieren mit endlosen Wäldern, Panoramen und klarem Quellwasser. Der Rothaarsteig, der „Weg der Sinne“ bietet ideale Möglichkeiten für naturnahe und erlebnisreiche Wande-rungen. Ideal für eine Tageswanderung sind die Themenwege „WanderHöhepunkte links und rechts des Rothaarsteigs“ und die beiden Kyrill-Pfade. Auch ein Teilstück des Jakobspilerwegs Köln – Marburg führt durch Sieger-land-Wittgenstein. Ein besonderes Highlight, vor allem für Familien mit Kin-dern, ist der Märchenwanderweg „Kleiner Rothaar“. Entdecken und erkunden Sie auch die historischen Stadtkerne von Freudenberg, Siegen, Hilchenbach, Bad Berleburg oder Bad Laasphe.

Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de

Das Bergische Land
Sanfte Hügel, Wiesen, Wälder und abgelegene Täler mit rauschenden Bächen, Talsperren und kleine Dörfer mit idyllischen Gassen und Fachwerkhäusern sind charakteristisch für das Bergische Land. Zahlreiche heimat- und industriegeschichtliche Museen, Schlösser und Kirchen lassen Geschichte und Kultur der Region wieder aufleben.

Das Bergische Land ist ein ideales Ziel für Bewegung im Freien – egal ob Wandern, Radfahren, Reiten oder Golfen, ob sportiv oder gemütlich. Im Sommer laden sechs von zwölf Talsperren mit ihren Wassersportparadiesen zu Spiel, Spaß und Abkühlung ein.

Liebhaber traditioneller Küche können in urigen Gasthäusern typische Ge-richte der Region genießen – von Reibekuchen bis hin zur klassischen „Ber-gischen Kaffeetafel“. Wer die Haute Cuisine bevorzugt, findet gleich mehrere sterne-dekorierte Restaurants, davon eines mit der Höchstwertung von drei Sternen.

Naturarena Bergisches Land GmbH
www.naturarena.de

Die Bergischen Drei - Tourismusregion Wuppertal-Solingen-Remscheid
Das Bergische Land mit den drei Städten Wuppertal, Solingen und Rem-scheid ist ein Paradies für Entdecker: Unberührte Natur, unzählige Sehens-würdigkeiten und historische Ortskerne, die genauso zum Bummeln einladen, wie moderne Einkaufszentren. Eine abwechslungsreiche Landschaft wartet mit Bergen, Wiesen und Wäldern und in den Tälern mit rauschenden Bächen und Flüssen auf. In und um die Städte gibt es Vieles zu sehen und zu erleben: Die weltberühmte Schwebebahn, der Zoo Wuppertal, Schloss Burg mit dem Bergischem Museum, das Deutsche Klingenmuseum, das Deutsche Werkzeugmuseum und das Deutsche Röntgen-Museum seien hier nur exemplarisch genannt. Und natürlich der Brückenpark Müngsten, ein magischer Erlebnispark an der Wupper, über den sich in 107 Meter Höhe die Müngstener Brücke, obwohl schon weit über 100 Jahre immer noch Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke, spannt.

Bergisches Land Tourismus Marketing e.V.
www.bergisches-land.de
Letzte Version bearbeitet von Destinationsvertreter „Tourismus NRW e.V.“
Für Nordrhein-Westfalen existiert leider noch kein Beitrag. Stellen Sie alle Infos, die Sie zu dieser Region haben für andere Urlauber zusammen und spielen Sie den Reiseführer!
Kulinarisches Nordrhein-Westfalen
Im Genussland NRW kommt jeder Kostliebhaber auf seinen Geschmack. Kulinarische Kurzreisen, Stadtführungen und Kochkurse laden zu einem Aufenthalt der besonderen Art und machen Appetit auf mehr.

Das neue Genussportal www.nrw-genuss.degibt einen Rundumblick über die nordrhein-westfälische Küche, über die Spezialitäten der Regionen und die in Nordrhein-Westfalen hergestellten Produkte.

 

Zu den wohlschmeckendsten Spezialitäten gehört in Nordrhein-Westfalen das Bier. In keinem anderen Bundesland wird so viel Bier gebraut und auch getrunken: Nordrhein-Westfalen ist das Bierland Nummer eins! Auf dem Portal www.nrw-bier-route.de erfährst man alles über die Bierkultur im Land, über die berühmten Biersorten des Landes - Kölsch, Alt und Pils - und welche große und kleinen Brauereien in NRW ansässig sind. Ganz besonders: Man kann sich eine eigene Bierroute zusammenstellen, die an verschiedene Orte im Land führt – zu Brauereien, zu Bierverkostungen, zu Biersommeliers oder ins Biermuseum.
Letzte Version bearbeitet von Destinationsvertreter „Tourismus NRW e.V.“

Hotelbewertungen zu Nordrhein-Westfalen

Tolles WohlfühlhotelHotel weiterempfohlen
Vital Hotel in Bad Lippspringe, Nordrhein-Westfalen
5.5
Sonnen
Das Hotel ist absolut klasse und wir können es uneingeschränkt weiterempfehlen. Die Anbindung an die Westfalen Therme ist super, man kann vom Hotel mit dem Bademantel direkt in den Schwimmbad und Saunabereich gehen, ganz unkompliziert. Auch das Frühstück im Palmrestaurant ist umfangreich und man muss auf nichts zu verzichten. Es gibt Rührei, Lachs, verschiedene Brötchensorten etc., außerdem sind alle Kaffeespezialitäten ohne Aufpreis erhältlich. Besonders schön fanden wir auch die Möglichke... Hotelbewertung weiterlesen
im Juli 14
,
Dirk & Manuela, Alter 41-45, Paar
Nachweis erbracht
Bewerter ist Kunde bei HolidayCheck / hat einen Hotelaufenthalt nachgewiesen
25 mal gelesen

Happy Weekend !!!!!Hotel weiterempfohlen
Vital Hotel in Bad Lippspringe, Nordrhein-Westfalen
5.8
Sonnen
Happy Weekend, Aufgrund einer Empfehlung hatten wir uns entschlossen das o.g. Angebot zu buchen. Wir waren mit der rundum komfortablen Atmosphäre im Hotel sowie in der Bade und Saunawelt der Westfalen - Therme begeistert. Das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend, dass Essen war einfach spitze, alles sehr gut organisiert ob beim Frühstück oder beim 4 - Gang - Menü bzw. das Schlemmerbuffet war einfach Super. Nicht zuletzt sind die klimatischen Vorzüge von Bad Lippspringe ein weit... Hotelbewertung weiterlesen
im August 14
,
Dieter, Alter 61-65, Paar
41 mal gelesen

Eine schöne Alternative zu den Bungalows im ParkHotel weiterempfohlen
Center Parcs Park Hochsauerland in Medebach, Nordrhein-Westfalen
5.0
Sonnen
Das Hotel gehört zum Centerpark Hochsauerland. Es hat 5 Etagen mit ca. 120 Zimmern. Während unseres Aufenthaltes während den nordrhein-westfälischen Herbstferien waren viele Familien mit Kindern im Hotel oder auch in den allgemeinen Bereichen wie dem Schwimmbad. Das Zimmer war von der Größe für 4 Nächte wirklich okay. Neben dem Doppelbett hatte es ein Sofa und zwei kleinere Sessel. Das Badezimmer enthielt sogar eine Badewanne und eine Dusche. In Sachen Ausstattung hat mir auch nichts gefehlt.... Hotelbewertung weiterlesen
im Oktober 12
,
Sebastian, Alter 19-25, Paar
Nachweis erbracht
Bewerter ist Kunde bei HolidayCheck / hat einen Hotelaufenthalt nachgewiesen
25 mal gelesen

Entspannung PUR - Vital Hotel und Westfalen ThermeHotel weiterempfohlenHotelbilder vorhanden
Vital Hotel in Bad Lippspringe, Nordrhein-Westfalen
5.7
Sonnen
Tolles Hotel mit super Komplettangeboten. Das Hotel ist insgesamt in einem guten Zustand. Man sieht aber ganz klar, dass es fast ständig ausgebucht ist, also benutzt wird. Es sind hier und da doch deutliche "Abnutzungsspuren" zu sehen in allen Bereichen. Wir müssen aber natürlich erwähnen, dass man auch den ständigen Aufwand für Wartung und Reparatur klar erkennen kann. Die Zimmer sind gut und bieten viel Platz und Komfort. Internet gibt es gratis per Kabel, WLAN fehlt, Handyempfang geht gege... Hotelbewertung weiterlesen
im August 14
,
Dennis, Alter 31-35, Paar
49 mal gelesen

Hotel Top, Westfalentherme Flop !Hotel weiterempfohlen
Vital Hotel in Bad Lippspringe, Nordrhein-Westfalen
4.9
Sonnen
Erst das Positive: ein sehr angenehmes Hotel mit freundlichem Personal und schönen großen Zimmern. Sauberkeit der Zimmer war excelent, wie selten erlebt! Das Essen naja, Schlemmerbuffet am Abend - wir sind satt geworden, mehr nicht. Frühstück war auch nur ok, die Brötchen pappig, Wurst und Käse aus der Packung. Jetzt das wirklich Negative: Leider hat uns die Westfalen-Therme nicht überzeugt. Es war alt, laut und schmutzig. Wieso werden nicht mal die Fenster geputzt? Der Ruheraum im Saunaberei... Hotelbewertung weiterlesen
im September 14
,
Sylvia & Oliver, Alter 36-40, Paar
81 mal gelesen