Katalonien

Geben Sie hier ihren Reisezeitraum ein. Nachdem Sie die Angebote aktualisieren, werden die aufgelisteten Hotels anhand Ihrer Suchkriterien aktualisiert.

1406 Hotels Katalonien mit Internet-Zugang

Beliebtheit Beliebtheit & Verfügbarkeit Preis
Die beliebtesten Hotels werden zuerst angezeigt
Die günstigsten Hotels werden zuerst angezeigt
Die beliebtesten, buchbaren Hotels werden zuerst angezeigt
sortieren nach

Hotel Mandarin Oriental Barcelona
5.8
Sonnen
100% Weiterempfehlung
Pauschalreise z.B.
ab Genf
24.08.14 bis 28.08.14
4 Tage Bed and Breakfast
2 Erwachsene
Preis pro Person

SM Hotel Teatre Auditori
4.8
Sonnen
95% Weiterempfehlung
Gäste loben: guter Check-In/Check-Out, freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Preis pro Person
Pauschalreise z.B.
4 Tage
nur Zimmer
Preis pro Person

Hotel Silken Concordia
5.2
Sonnen
100% Weiterempfehlung
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Preis pro Person
Pauschalreise z.B.
4 Tage
nur Zimmer
Preis pro Person

Hotel SB Diagonal Zero Barcelona
5.0
Sonnen
87% Weiterempfehlung
Gäste loben: Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, Sauberkeit im Restaurant, allgemeine Sauberkeit
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Preis pro Person
Pauschalreise z.B.
4 Tage
nur Zimmer
Preis pro Person

Amister Art Hotel Barcelona
5.3
Sonnen
92% Weiterempfehlung
Gäste loben: guter Check-In/Check-Out, freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse
Eigene Anreise z.B.
22.04.14 bis 23.04.14
1 Tag
Preis pro Person

Hotel Acevi Villarroel
4.7
Sonnen
77% Weiterempfehlung
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Preis pro Person
Pauschalreise z.B.
4 Tage
nur Zimmer
Preis pro Person

Hotel Stella & Spa
4.9
Sonnen
80% Weiterempfehlung
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Preis pro Person
Pauschalreise z.B.
4 Tage
Bed and Breakfast
Preis pro Person

Hotel NH Porta de Barcelona
4.6
Sonnen
92% Weiterempfehlung
Gäste loben: Sauberkeit im Zimmer, guter Check-In/Check-Out, allgemeine Sauberkeit
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Preis pro Person
Pauschalreise z.B.
4 Tage
nur Zimmer
Preis pro Person

Hotel Ibis Barcelona Meridiana
4.9
Sonnen
94% Weiterempfehlung
Gäste loben: Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, gute Lage für Ausflüge, gute Fremdsprachenkenntnisse
Eigene Anreise z.B.
22.04.14 bis 23.04.14
1 Tag
Preis pro Person

Hotel Melia Barcelona Sarrià
4.6
Sonnen
83% Weiterempfehlung
Eigene Anreise z.B.
1 Tag

Preis pro Person
Pauschalreise z.B.
4 Tage
Bed and Breakfast
Preis pro Person

« zurück 1 ...2 | 3 | 4 | 5 | 67 | 8 | 9 | 10 | 11 | [12] | 13 | 14 | 15 | 16 | 17...18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 141 weiter »
Nichts passendes gefunden? Alle meine Eingaben zurücksetzen

Mehr zu Katalonien Reiseangebote

Informationen zur Region Katalonien

Herzlich willkommen in Katalonien, einer Region, die für Fortschritt und Tradition, landschaftliche, kulturelle und gastronomische Vielfalt steht. Hier begrüßt man Sie gerne und bemüht sich darum, Ihren Aufenthalt zu einem Erlebnis zu machen und Ihnen genug Gründe zum Wiederkommen zu geben.

Katalonien ist flächenmäßig gesehen sehr klein, blickt aber auf eine jahrtausendealte Geschichte und hat eine eigene Sprache und Kultur, die den Charakter der Region ausmachen und sie mit der Zeit geformt haben. Kataloniens Wurzeln als geographische, sprachliche und territoriale Einheit gehen auf das frühe Mittelalter zurück.

Die Autonome Gemeinschaft liegt im Norden der Pyrenäenhalbinsel, zählt über sieben Millionen Einwohner, erstreckt sich über eine Fläche von 31 980 km2 und ist damit etwa so groß wie Belgien, die Niederlande oder die Schweiz.

Die Hauptstadt Barcelona zählt zu den bedeutendsten Städten des westlichen Mittelmeerraums. Die zu Römerzeiten gegründete Stadt hat kulturell und wirtschaftlich gesehen im Mittelalter und ab der industriellen Revolution des 19. Jahrhunderts besonders glanzvolle Zeiten erlebt. Barcelona besitzt zahlreiche außergewöhnliche Bauwerke, vor allem aus den Epochen der Gotik, des katalanischen Jugendstils und der Avantgarde.

KATALONIEN AUF EINEN BLICK

Flughafen: Barcelona, Girona, Reus und Lleida

 
Einreisedokumente: Personalausweis oder Reisepass für EU-Bürger, für nicht EU-Bürger abhängig vom Herkunftsland Reisepass oder Visum.

Währung: Euro. In Banken, Wechselstuben und Reisebüros kann Geld getauscht werden. In den meisten Hotels, Restaurants und Geschäften ist die Zahlung mit Kreditkarten und Reiseschecks unter Vorlage des Reisepasses möglich. Für Staatsangehörige einiger Länder besteht auch die Möglichkeit, über das Tax-Free-System die Mehrwertsteuer rückerstattet zu bekommen.

Banken: Montags bis freitags von 8:30–14:00 Uhr geöffnet.

Geschäftszeiten: Geschäfte haben normalerweise von 10:00–13:30 / 14:00 Uhr und von 16:30 / 17:00–20:00 Uhr geöffnet. Einkaufszentren und Kaufhäuser bleiben auch über Mittag geöffnet und schließen abends erst um 21:00 Uhr.

Trinkgeld: Sämtliche gastronomische Einrichtungen erheben grundsätzlich eine Service-Pauschale. In Restaurants, Kneipen, Hotels und für Taxis ist es dennoch üblich, ca. 5 bis 10 % Trinkgeld zu geben.

Sicherheit: Die Region ist sicher und politisch stabil.
Stromanschluss: 220 V.

Staatsordnung: Politisch gesehen ist Katalonien eine Autonome Gemeinschaft mit eigenen Befugnissen und Kompetenzen, die im Autonomiestatut und in der spanischen Verfassung festgelegt sind. Die Selbstverwaltung Kataloniens wird von der Generalitat de Catalunya ausgeübt.

Klima: Jahresdurchschnittstemperatur 17°C, durchschnittlich 13 Sonnenstunden täglich, 300 Sonnentage im Jahr, 450 mm Jahresniederschlag , 72 % durchschnittliche Luftfeuchtigkeit.

Für weitere Informationen über Katalonien können Sie uns gerne unter folgender Adresse kontaktieren:

Katalonien Tourismus
Palmengartenstr. 6
Tel. 49 069 74224873
info.act.de@gencat.cat

Sie können auch weitere Informationen auf diesen Webseiten finden:

www.catalunya.com
www.act.cat
www.facebook.com/catalunyaexperience
Letzte Version bearbeitet von Destinationsvertreter „Katalonien Tourismus“
TRADITIONEN UND BRÄUCHE:

Die Volksfeste und Bräuche sind es, die am stärksten zur Identitäsbildung Kataloniens beitragen. Die zahlreichen Veranstaltungen ziehen sich durch das ganze Jahr. In Katalonien haben Volksfeste eine lange Tradition, zu den wichtigsten gehört zweifelsohne der Tag des Heiligen Georg (Día de Sant Jordi) am 23. April, den die UNESCO auch zum internationalen Tag des Buches erklärt hat und an dem sich die Straßen Barcelonas mit Büchern und Blumen füllen. Daneben ist der 11. September ein wichtiges Ereignis. Dann nämlich feiern die Katalanen ihren Nationalfeiertag, la Diada Nacional. Das Patum-Fest von Berga wurde von der UNESCO 2005 zum Immateriellen Weltkulturerbe erklärt.

Menschertürme: Mit ihrer über 200-jährigen Geschichte sind auch die castells (katal. castell: Burg) auf der UNESCO-Liste des Immateriellen Welterbes. Bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts waren diese Menschenpyramiden bekannt als „Xiquets de Vallsˮ. Heute sind sie Ausdruck einer tief verwurzelten Volkskultur, die sich in ganz Katalonien herausgebildet und verbreitet hat.

SPRACHE:

Die eigene Sprache Kataloniens ist seit dem 12. Jahrhundert das Katalanische. Mit der Wiederherstellung der Demokratie im Jahr 1979 wurden Katalanisch und Kastilisch zu den offiziellen Sprachen Kataloniens erklärt. Die Ursprünge des Katalanischen gehen auf das Mittelalter zurück. Obwohl es im Laufe der Geschichte immer wieder verboten und unterdrückt wurde, ist Katalanisch heute die von den Katalanen vorwiegend verwendete Sprache.

GASTRONOMIE:

Die katalanische Küche wurde von den Griechen und den Römern beeinflusst, zwei Kulturen, die die drei Hauptkomponenten der mediterranen Küche hervorbrachten: Öl, Getreide und Wein. Diese Produkte waren die Grundlage für die üppigen Festessen der wohlhabenden Bevölkerung. Auch die Araber hatten mit ihren neuen Anbautechniken und Produkten wie Reis, Zucker und Auberginen Einfluss auf die katalanische Küche. Ab dem Mittelalter entstanden die ersten Rezeptsammlungen und kulinarischen Abhandlungen, darunter das Sent Soví, eines der ältesten Werke aus Katalonien in katalanischer Sprache. Nennenswert sind die Veränderungen, die die Entdeckung Amerikas mit sich brachte. Produkte wie die Tomate kamen so nach Europa. Heute wird sie in einem Großteil der mediterranen Gerichte verwendet, zum Beispiel als Hauptkomponente für die katalanischen sofregits, Gemüse-Gerichte mit Zwiebeln und Olivenöl. Die Fusionsküche, die Mischung verschiedener Esskulturen, war in Katalonien schon immer von Bedeutung und hat ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot hervorgebracht. Die Küche wird von den einheimischen Produkten bestimmt, die so vielfältig sind, wie die Landschaften, in denen sie angebaut werden.


Typische Gerichte:

Pa amb tomàquet: geröstetes Weißbrot mit Tomaten, Olivenöl, Salz und Knoblauch
Truita de patates: Kartoffel-Omelette
Xató: Salat aus Thun- und Stockfisch, Sardellen und Oliven
Amanida Catalana: gemischter Salat mit Käse- und Wurstscheiben, gelegentlich mit Spargel und Thunfisch
Escudella: katalanischer Fleisch- und Gemüseeintopf
Esqueixada: Salat aus Stockfisch, Tomaten, Oliven und Olivenöl
Suquet: Fischeintopf, serviert in einer Tonschüssel
Mar i Muntanya: Katalanisches Nationalgericht aus Meeresfrüchten und Fleisch oder Geflügel
Espinacs a la Catalana: Spinat mit Pinienkernen, Schinken und Rosinen
Conill amb allioli: Kaninchen mit Knoblauchsauce
Botifarra amb allioli: katalanische Wurst mit Knoblauchsauce
Crema Catalana: katalanische Dessertcreme mit Karamellsauce
Letzte Version bearbeitet von Destinationsvertreter „Katalonien Tourismus“
Katalonien hat viel zu bieten: attraktive Strände und Berglandschaften, hervorragende Weine und eine Gastronomie, die international erfolgreich ist. Die Region glänzt durch Vielfalt und Modernität und kann sich gegenüber ihren Besuchern mit einem breiten Spektrum an hochwertigen Tourismusangeboten präsentieren.

Barcelona:

Kunst und Kultur, die Küche, das milde Klima, die Mischung aus Architekturstilen – all das lädt zum Besuch Barcelonas ein. Die katalanische Hauptstadt gehört zurecht zu den meistbesuchten Städten Europas und ist einer der weltweit wichtigsten Austragungsorte für Kongresse und Tagungen. Die Veranstaltungsstätten sind vielfältig – von traditionell und geschichtsträchtig bis hin zu avantgardistisch und zeitgenössisch.

Zentralkatalonien:

In Zentralkatalonien wartet eine vielfältige Naturlandschaft mit weiten Ebenen und Gebirgszügen wie dem Montseny oder Montserrat. Industrie und Landwirtschaft waren über die Jahrhunderte hinweg der Motor der Region. In modernen Städten wie Sabadell oder Terrassa, Vic auch Manresa ist der Fortschritt zu spüren, ohne dass dabei die Geschichte und Traditionen in Vergessenheit geraten würden.

Costa Brava:

Am nördlichsten Küstenabschnitt Kataloniens, der seit 100 Jahren den Namen Costa Brava trägt, reichen zerklüftete Felsenketten bis ans Meer und bilden eine 214 Kilometer lange Küstenlinie von Portbou und Blanes über Roses bis nach Escala, Sant Feliu de Guíxols und Lloret de Mar mit kleinen Buchten und Stränden. Die Hauptstadt Girona lädt zu Spaziergängen in den Gassen des alten Judenviertels ein, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kataloniens. Immer wieder zog es Künstler, Intellektuelle und Gäste aus aller Welt in diese einzigartige Gegend, der wohl bekannteste von ihnen war Salvador Dalí.

Costa Daurada:

Im südlichen Küstenabschnitt Kataloniens, der Costa Daurada, herrscht ein ausgesprochen mildes Klima, die feinen Sandstrände bieten den Besuchern so an über 200 Tagen im Jahr Erholung. Der Küstenabschnitt von Tarragona, die Weine des Priorat, die bewegte Geschichte der alten Römerstadt Tarraco, die Zisterzienserroute und die Jugendstilbauten der Stadt Reus gehören zu den Höhepunkten der Region.

Costa Barcelona:

Im Norden und im Süden der katalanischen Hauptstadt liegt die über 100 Kilometer lange Costa Barcelona mit drei Naturparks und großen Weinanbauflächen im Penedès, einer Wein- und Sektgegend mit Herkunftsbezeichnung (DOC). Zu den einzigartigen Küstenorten gehören Calella und Sant Pol de Mar im Norden und Sitges und Gavà im Süden der Costa Barcelona.

Pyrenäen:

Die Gipfel der an Frankreich angrenzenden Pyrenäen ragen bis knapp 3000 Meter in die Höhe und bilden zusammen mit den Tälern und Seen der Naturparks wie dem „Parc Nacional d’Aigüestortes i Estany de Sant Mauriciˮ eine atemberaubende Kulisse. Die Umgebung ist für Abenteuersportarten und Outdoor-Aktivitäten bestens geeignet. Zu den Höhepunkten zählen die Vulkanlandschaft der Garrotxa bei Olot und die eindrucksvollen romanischen Kirchen im Vall de Boí, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Terres de l’Ebre:

Im Süden Kataloniens liegt die Region Terres de l'Ebre, durchzogen vom Ebro-Delta und dem gleichnamigen Naturparkt. Die Region ist vor allem für den Artenreichtum an Vögeln und die ruhigen Strände bekannt.

Terres de Lleida:

Bis zu den Ebenen an der Grenze zu Aragonien zieht sich das weitläufige Ackerland der Terres de Lleida hin, wo eine vielfältige gastronomische Kultur angesiedelt ist. Die Hauptstadt Lleida, eine der ältesten Städte Kataloniens, hat sich zu einem dynamischen Handels-, Geschichts- und Kulturzentrum entwickelt. 
 
Val d’Aran:

In den westlichen Pyrenäen liegt das Aran-Tal, Val d’Aran, mit seiner Hauptstadt Vielha. Das Gebiet hat eine eigene Sprache, Geschichte und Staatsordnung. Für Sportler bietet die Region aufgrund der Höhe von über 2000 Metern und des Hochgebirgsklimas ideale Bedingungen.
Letzte Version bearbeitet von Destinationsvertreter „Katalonien Tourismus“
Katalonien ist Kultur

Die katalanische Geschichte und Kultur sind mehr als zweitausend Jahre alt. Katalonien ist deshalb ein wichtiges Ziel für Kulturtourismus. In Katalonien stehen dreizehn Bauwerke, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden sind. Aus Katalonien stammen Künstler wie Miró, Dalí und Tàpies, Picasso verbrachte einige seiner wichtigsten Schaffensphasen in Katalonien. Die Werke des weltweit bekannten Antoni Gaudí und anderer katalanischer Jugendstil-Architekten wie Domenèch i Montaner und Puig i Cadafalch sind in Katalonien allgegenwärtig. Katalonien bietet seinen Besuchern ein breitgefächertes kulturelles Angebot.

Katalonien ist gastronomischer Genuss

Kataloniens Vielfalt prägt die gastronomische Kultur der Region: Meer und Berge, Tradition und Innovation, die Reichhaltigkeit an hochwertigen einheimischen Produkten. Gastronomischer Tourismus bedeutet die katalanische Küche kennenzulernen, über die Märkte zu bummeln und einheimische Produkte zu kosten, die Weinstraßen zu besuchen und sich mit einheimischen Köchen auszutauschen.

Katalanische Köche wie Ferran Adrià, Carme Ruscallleda, Carles Gaig und Sergi Arola haben weltweit Berühmtheit erlangt.

Katalonien ist Familientourismus

Strände, Natur, Kultur, Gastronomie, erstklassige Unterkünfte ... Katalonien ist ein ausgezeichnetes Reiseziel für Familien. Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene gibt es eine Vielzahl von Freizeit- und Erholungseinrichtungen, die alle nicht weit voneinander entfernt liegen. Neben den vielzähligen Stränden und Berglandschaften, Volksfesten und Traditionen, gibt es in Katalonien ein reiches Angebot an touristischen Einrichtungen und Dienstleistungen, die den Aufenthalt für Eltern und Kinder angenehm und unvergesslich machen.

Katalonien ist Naturtourismus

In Katalonien gibt es mehr als 1700 landtouristische Unterkünfte mit fast 13.400 Übernachtungsplätzen. Dieser Unterkunftstyp, der in den letzten Jahren sehr erfolgreich war und ein starkes Wachstum erlebt hat, bietet Erholung in unmittelbarem Kontakt mit der Natur und der Landwirtschaft. Mit dem Landtourismus ist in der Regel ein besseres Verständnis für die Zusammenhänge einer Region verbunden. Aus ihm heraus entwickeln sich zudem neue Formen des Aktivtourismus.

Katalonien ist Aktivtourismus

Das mediterrane Klima ist mit seinen milden Wintern und nicht zu heißen Sommern ist für Aktivitäten wie Wandern (das Katalanische Wanderwegenetz umfasst mehr als 5000 Kilometer), Radfahren (mit 200 Routen und über 4000 Kilometern auf beschilderten Wegen), Reitausflüge, Wildwasserrafting- und -kanu, Bootsausflüge auf dem Ebro, Tauchgänge an den Medes-Inseln, Gleitschirmflüge, Kanufahrten und Flüge mit dem Heißluftballon oder Sportflugzeug besonders günstig.

Katalonien ist Sporttourismus:

Eine Segeltour an der Costa Brava, Tauchausflüge im Naturschutzgebiet, die Überquerung der Pyrenäen mit dem Mountainbike, Rafting an einem der spektakulärsten Flüsse Europas, ein Fallschirmsprung ... Für Sportbegeisterte ist Katalonien eine ausgezeichnete Adresse.

Katalonien ist Meer:
Die etwa 580 Kilometer lange katalanische Küste verleiht der Region das spezielle mediterrane Flair. Zu der reichen Küstenlandschaft gehören versteckte Buchten an der Costa Brava im Norden Kataloniens und ausgedehnte, feinsandige Strände an der südkatalanischen Costa Daurada. Insgesamt gibt es in Katalonien mehr als 200 Strände und 43 Sporthäfen.

Katalonien ist Golftourismus

Der Golfsport kann in Katalonien auf eine lange Tradition blicken. So gehört die Region heute zu den wichtigsten Reisezielen für Golftourismus in Europa. Insgesamt gibt es 38 Golfplätze und 37 Pitch-und-Putt-Anlagen, die sich zum Großteil an der Küste oder in Küstennähe befinden. Aber auch im Hinterland und am Fuß der Pyrenäen sind einige Plätze zu finden. Das Golfsportangebot in Katalonien ist vielfältig und abwechslungsreich und reicht von Plätzen, die für Wettbewerbe geeignet und höchst anspruchsvoll sind, bis hin zu flachen und leichten Plätzen für Spieler aller Handicaps.

Katalonien ist Entspannung und Gesundheit

Immer mehr suchen nach spezieller und einzigartiger Behandlung um den Körper zu entspannen und den Kopf frei zu bekommen, was im Berufsalltag oft in den Hintergrund gerät. Katalonien, die Vorzeigeurlaubsregion am Mittelmeer bietet die besten Voraussetzungen, um Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Der Erfolg dieser neuen Form des Tourismus spiegelt sich in der steigenden Zahl Besucher wider.


Katalonien ist Wintersport

Mit 17 Skigebieten, elf davon für Alpinski und sechs für Langlauf, nimmt Katalonien in Sachen Wintersport eine führende Stellung unter den autonomen Gemeinschaften Spaniens ein. Insgesamt umfasst das Wintersportangebot 640 Pistenkilometer und ein Netz von Schneekanonen, die auf 160 Kilometern eine Befahrbarkeit von 82 % bis 100 % gewährleisten.
Letzte Version bearbeitet von Destinationsvertreter „Katalonien Tourismus“