Iberostar Hotel BavaroIberostar Hotel Bavaro

Playa Bavaro 23000 Punta Cana

Hotelbewertungen Iberostar Hotel Bavaro Hotel bewerten

Archivierte Bewertung für Iberostar Hotel Bavaro

Einmal Iberostar und nie wieder!

Hotel allgemein
4.0
Sonnen
Wir waren bisher immer in RIU-Anlagen, zuletzt im RIU Palace Punta Cana. Da uns aber das große Hotelgebäude nicht so gut gefallen hat, haben wir uns diesmal für diese Hotelanlage mit den Bungalows entschieden. Leider war das eine Fehlentscheidung! Alles, was hier in den Bewertungen Negatives geschrieben wurde, stimmt leider. Wenn es keine Probleme gibt, kann man vielleicht einen schönen Urlaub verbringen, wir hatten von Anfang an nur Ärger. Dazu mehr beim Service. Die Anlage an sich ist traumhaft, wunderschöne Anlage mit Teichen, in denen sich Flamingos, Enten, Wasserschildkröten und anderes Getier tummeln. Hier muss ich allerdings noch einmal die Wege ansprechen. Die Gehwegplatten sind mit einer Farbe gestrichen und verwandeln sich bei Regen in eine gefährliche Rutschbahn. Wir haben einige Gäste gesehen, die gestürzt sind und auch welche, die plötzlich den Arm oder das Bein in Gips hatten. Es steht überall "Caution - Slippery Floor", damit sichert sich das Hotel ab. Beim Einchecken wird einem ein Formular vorgelegt, dass wie eine Anmeldung aussieht und das man ausfüllen soll. Auf der Rückseite steht dann kleingedruckt, dass man hiermit auf alle Ansprüche gegen das Hotel verzichtet, wenn einem in der Anlage etwas passiert, weil man die Hinweisschilder nicht beachtet hat. Das ist eine Unverfrorenheit! Soll man denn abends mit Wanderschuhen zum Essen gehen? Es ist mir unverständlich, wie man die Wege mit so einem gefährlichen Belag versehen kann. Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt und sauber. Zu der Zeit unseres Aufenthalts waren sehr viele französich- und spanischsprechende Gäste dort. Kurz vor unserer Abreise kamen sehr viele Familien mit Kindern.
Lage & Umgebung
6.0
Sonnen
Hierzu muss man nichts mehr sagen. Das geht aus den anderen Bewertungen schon hervor.
Service
3.0
Sonnen
Hier muss ich differenzieren. Das Personal im Speisesaal und an den Bars ist sehr freundlich. Nachdem wir Trinkgeld gegeben hatten, wurde uns immer ein von uns bevorzugter Tisch freigehalten. Getränke werden laufend nachgegossen, leere Teller sofort weggeräumt. Vom Bedienungs- oder Reinigungspersonal erwarte ich keine Deutsch- bzw. Englischkenntnisse, von einem Gästeservice allerdings schon. Und das war nicht der Fall. Der Ärger fing schon beim Einchecken an. Wir hatten Zimmer mit Meerblick gebucht. Uns wurde beim Empfang mitgeteilt, dass momentan kein Zimmer mit Meerblick frei sei, wir würden morgen eines bekommen. Keine Entschuldigung - nichts! Wir sollten erst mal in das andere Zimmer gehen, würden dort dann noch einmal angerufen. Nach einer 15-stündigen Anreise möchte man eigentlich seine Koffer auspacken und den Urlaub beginnen. Das konnten wir erst mal vergessen. Dann kam der Anruf: wir bekommen erst in zwei Tagen ein Zimmer mit Meerblick! Auf meine Rückfrage für den Grund bekam ich zur Antwort, dass es Gäste gibt, die haben 3 oder 4 Wochen gebucht (wir haben ja nur 2 Wochen gebucht) und die möchten auch ein Zimmer mit Meerblick. Bei so viel Frechheit blieb mir echt die Spucke weg. Also hin zur Rezeption und dort ist mein Mann laut geworden, obwohl das sonst nicht seine Art ist. Nach weiteren zwei Stunden hatten wir unser Zimmer mit Meerblick. Der nächste Ärger war die Klimaanlage. Die schepperte und klapperte, dass man kein Auge zutun konnte und man konnte sie nicht abstellen, weil der Schalter kaputt war. Nach zweimaligen Versuchen eines Technikers, sie zu reparieren, was nicht gelang, baten wir darum, die AC komplett abzuklemmen, damit wir endlich mal in Ruhe schlafen konnten. Am Donnerstag nach unserer Ankunft war Starkregen. Es schüttete stundenlang, so dass das Regenwasser durch die Eingangstür hereinlief und auch vom Balkon, dessen Abfluss nicht funktionierte, in unser Zimmer. Mit Handtüchern konnten wir das Wasser nicht mehr aufhalten und so stand schließlich der untere Teil des Zimmers ca. 5 - 7 cm unter Wasser. So etwas kann mal passieren, aber dann muss doch auch dafür gesorgt werden, dass solche Überschwemmungen beseitigt werden. Fehlanzeige! Wir haben die Überschwemmung am gleichen Abend an der Rezeption gemeldet. Es wurde auch ganz wichtig notiert, aber passiert ist nichts! Erst am nächsten Tag gegen 16:00 Uhr hat der normale Reinigungsservice das Wasser aus unserem Zimmer beseitigt! Die Luftfeuchtigkeit war daraufhin natürlich in unserem Zimmer sehr hoch, da mussten auch wir uns darum kümmern, dass wir einen Luftentfeuchter ins Zimmer bekamen und mussten den auch selbst entleeren. Im Zuge dieser Aktion wurde uns in einem netten Brieflein mitgeteilt, dass wir uns bei Problemen an den Gästeservice wenden sollen. Wir haben dort einmal angerufen, aber die Dame sprach nur Spanisch, kein Deutsch, kein Englisch. Ebenso erging es uns dann beim Gästeservice neben der Rezeption. Der junge Mann sollte angeblich Deutsch sprechen, konnte aber kein Wort und sprach nicht einmal Englisch. So viel zum Service eines 5 Sterne Hotels!
Gastronomie
5.0
Sonnen
Wir haben nur das Buffet-Restaurant besucht. Die Auswahl, die Qualität und die Schmackhaftigkeit war nicht so gut wie im RIU Hotel. Auch wenn es jeden Tag Shrimps oder Langusten gibt, so hängen die einem nach einer Woche auch zum Hals raus. Auffallend war, dass wirklich das halbe Buffet aus Süßspeisen bestand und auf nur einer Hälfte herzhafte Speisen angeboten wurden. Natürlich gab es noch die frisch zubereiteten Speisen, wobei man - außer Geflügel - das Fleisch vergessen konnte. Die Hamburger und Steaks waren meist verkohlt. Manchmal hatte man auch den Eindruck, dass Fleisch von mittags am Abend wieder aufgewärmt wurde, weil es so trocken und hart war. Mir ist bekannt, dass in heißen Ländern nicht so heiß gegessen wird, aber das Essen war zum größten Teil nicht mal lauwarm und kalte Pommes schmecken selbst mir nicht mehr. Ich habe nicht gesehen, dass am Buffet einmal jemand herumgegangen wäre und sauber gemacht hätte. Bei den Säften konnte man nicht mal sein Glas abstellen, so vollgekleckert war alles. Im RIU Hotel war am Buffet immer jemand mit einem Wischtuch unterwegs, der jeden Tropfen und alles was daneben lag, weggeputzt hat.
Sport, Pool & Unterhaltung
4.0
Sonnen
Sportangebot und Pool haben wir nicht genutzt. Der Strand ist verhältnismäßig schmal, die Schirme stehen ziemlich eng, was zu einem leichten "Heringsstrand-Feeling" führt. Außer unter den Schirmen gibt es leider keinen Schatten, so dass man gezwungen ist, sich dort aufzuhalten. Was wiederum zum allseits beliebten Liegen-Reservieren führt. Wir haben uns immer darüber geärgert, aber nach ein paar Tagen mussten wir feststellen, dass wir um 08:30 Uhr, wenn wir an den Strand kamen, keine freie Liege mehr bekommen haben. Fazit: Wir haben auch reserviert!
Zimmer
5.0
Sonnen
Das Zimmer war sehr groß mit zwei großen Betten, einer großen Couch, Tisch, TV usw.. Die Klimaanlage, wie oben beschrieben, war Schrott. Der Safe kostet nichts, hat bei uns aber auch nicht funktioniert. Ein zweiter Stuhl im Zimmer und am Balkon wäre schön gewesen. Die Couch auf dem Balkon ist nicht gerade das Wahre. Bei Regen (und wir hatten leider viel davon) wird die Couch nass und man kann sie nicht mehr benützen. Wir haben auch eine Fliegengittertür vermisst und Fliegengitter am Fenster. Zum Glück hatten wir nur einmal nach dem großen Regen Mücken im Zimmer. Die Möbel waren in ordentlichem Zustand. Sehr angenehm war die große, ebenerdige Dusche mit Glastür.
Tipps & Empfehlung
Wir waren zum ersten Mal im Dezember in der Dominikanischen Republik, sonst immer in den Monaten Januar bis März. Da hatten wir noch nie so viel Regen wie jetzt. Es hat fast jeden Tag mehr oder weniger geregnet, war stark bewölkt und die Sonne schien nur wenig. Handy hat einwandfrei funktioniert. Eine SMS nach Deutschland hat 49 Cent gekostet.
Hinweis zur Hotelbewertung: 6 Sonnen = sehr gut ... 1 Sonne = sehr schlecht
Bild des Benutzers Ciociosan
von Irene2010-12-013.75
Alter 61-65


Registriert seit 10.10.07
Fragen an Irene?
Gesamtbewertung
4.5 von 6
Weiterempfehlung
Nachweis erbracht
Bewerter ist Kunde bei HolidayCheck / hat einen Hotelaufenthalt nachgewiesen
Preis/Leistungsverhältnis
eher schlecht
Bewertetes Zimmer:
Junior Suite
Zimmerkategorie:
Standard
Mit Ausblick:
zum Meer/See
Hotelsterne waren berechtigt:
Nein, schlechter
Entsprach Reisekatalog:
Nein, schlechter
Aus:
Deutschland
Reisezeit:
im Dezember 10
Verreist als:
Paar
Kinder:
keine
Dauer:
2 Wochen
Reiseart:
Badeurlaub
Reiseveranstalter:
Aufrufe:
3859
Hilfreich:
13 von 20 Lesern (65%)

Werbung

Beliebteste Hotels Dominikanische Republik

Samana, Dominikanische Republik Nordküste
Pauschal z.B.
4 Tage, AI
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, AI
Gäste loben: gute Zimmerausstattung, Größe der Zimmer, Nähe zum Strand, Größe des Badezimmers, Sauberkeit im Restaurant, Sauberkeit im Zimmer
Bavaro, Dominikanische Republik Ostküste
Pauschal z.B.
4 Tage, AI
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, AI
Gäste loben: Nähe zum Strand, schöner Strand, Größe der Zimmer, gute Fremdsprachenkenntnisse, freundliches Personal, Familienfreundlichkeit
Bavaro, Dominikanische Republik Ostküste
Pauschal z.B.
4 Tage, AI
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, AI
Gäste loben: Nähe zum Strand, freundliches Personal, Größe des Badezimmers, Größe der Zimmer, Sauberkeit im Restaurant, gute Fremdsprachenkenntnisse
Mehr beliebte Hotels