Hotel AchterdiekHotel Achterdiek

Wilhelmstraße 26571 Insel Juist
Hotel Achterdiek

Hotelbewertungen Hotel Achterdiek Hotel bewerten

Archivierte Bewertung für Hotel Achterdiek

Entspannungs-Insel

Hotel allgemein
6.0
Sonnen
Als Juist-"Neulinge" mussten wir uns bei der Wahl eines schönen (4*-)Hotels auf Referenzen stützen. Einschlägige Bewertungsportale (wie Holidaycheck) empfehlen einige Häuser im "Töwerland", wobei das Achterdiek schon ziemlich weit vorne in den Bewertungen zu finden ist. Den Ausschlag gaben schließlich Familienmitglieder, die schon mehrfach im Achterdiek wohnten. Wir buchten nur 4 Übernachtungen, es sollte schließlich nur ein erster "Schnupperurlaub" sein, um Juist kennenzulernen. Um es vorweg zu nehmen: Wir haben es bei der Abreise sehr bereut, dass unser Aufenthalt schon beendet war. Bei der Wahl des Hotels war es uns sehr wichtig, ein insgesamt ruhiges Hotel vorzufinden, da wir nichts anderes als pure Erholung mit hohem Entspannungsfaktor suchten. Das Achterdiek hat diesen Anspruch voll und ganz erfüllt. Obwohl es sich um ein großes Haus handelt, war von Unruhe oder Hektik nichts zu spüren. Das gesamte Personal ist sehr bemüht, seine Arbeit ruhig und unauffällig zu verrichten. Die Achterdiek-Mitarbeiter sorgen erfolgreich dafür, dass der Gast nichts von der Hektik oder Eile des Hotelgeschäfts hinter den Kulissen mitbekommt. Auch in der Bar fanden wir keine Ansätze von Unruhe. Den Wellness-Bereich brauche ich in dieser Hinsicht gar nicht erwähnen: Hier bekommen höchstens Menschen mit Tinnitus Probleme - weil es so ruhig ist. Kurzum: Das Achterdiek ist voll in die "Ruhe"-Insel Juist integriert. Dazu passte das allgemeine Gästeklientel, das zu der ruhigen Atmosphäre beitrug. Niemand war an irgendwelchen Lautstärken interessiert. Von draußen hörten wir höchstens ab und zu leises Pferde-Getrappel, was aber sehr beruhigend wirkte und natürlich zum Charakter von Juist gehört. Die Hotelanlage ist im Innen- und Außenbereich sehr sauber und gepflegt. Eingangshalle und Speisesaal machen einen gediegenen Eindruck, hier fühlt man sich sofort wohl. Die Räumlichkeiten haben etwas von einer "guten Stube". Die Außenterrasse konnten wir leider aufgrund des wechselhaften kühlen Wetters nicht benutzen, dennoch glauben wir, dass man dort sehr schön sitzen kann. Im Außenbereich gibt es unterschiedlich gestaltete Möglichkeiten des Verweilens. Wir werden es beim nächsten Aufenthalt (bei hoffentlich besserem Wetter) ausprobieren. Besonders hervorzuheben ist der großzügige Wellnessbereich. Die 700 qm große Bade- und Saunalandschaft zu beschreiben, würde diese Rezension sprengen. Nähere Infos kann man auf der Achterdiek-Internetseite erfahren. Gleiches gilt für die Rubrik "Wellness & Beauty", die über nicht minder reichliche Angebote verfügt. Leider fehlte uns die Zeit, dieses Areal ausgiebig zu nutzen. Von daher können wir nur unseren ersten Eindruck wiedergeben: Sehr einladend! Die Hotelbilder im Intranet sind übrigens authentisch, daher stellte ich keine eigenen Fotos ein.
Lage & Umgebung
6.0
Sonnen
Die Lage des Hotels ist als 'sehr gut' zu bezeichnen. Das Achterdiek liegt sehr ruhig am Rande des Ortszentrums mit entfernter Sicht auf das Watt. Auf Juist ist aufgrund der fehlenden Autos "Verkehrslärm" natürlich ohnehin kein Thema, dennoch ist die Randlage durchaus vorteilhaft, da touristische Ströme nicht am Achterdiek vorbeiführen. Die Ortsmitte erreicht man vom Achterdiek zu Fuß in ca. 5 Minuten, mit dem Fahrrad vielleicht in 1 Minute. Zum Hafen läuft man ca. 10 Min.. Im Ort findet man alle wesentlichen Versorgungsquellen (Lebensmittel, Drogerie, Kleidung/Schuhe, etc.). Vom Achterdiek gelangt man auch zügig in die Dünen bzw. an den Strand.
Service
6.0
Sonnen
Das gesamte Serviceteam ist ausgesprochen sympathisch und hilfsbereit, ohne aufdringlich zu sein. Ob Kellner/-innen, Barkeeper oder Rezeption - wir trafen stets auf Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit, zuweilen kam auch Herzlichkeit herüber. Fragen/Unklarheiten werden direkt und unkompliziert behandelt. Wenn es keinen Bedarf gibt, wird man auch nicht angesprochen. Speziell die Kellner/-innen möchte ich besonders lobend erwähnen. Sie verrichten bei voll besetztem Restaurant eine harte Arbeit. Dabei verlieren sie weder Geduld noch ihre Professionalität. Wir wurden so persönlich bedient, dass wir den auferlegten Druck durch die Versorgung der übrigen Gäste nie zu spüren bekamen. Alle Bestellungen trafen schnell und zielgenau ein. Dabei wurden die Arbeiten unauffällig verrichtet - wir empfanden es als sehr angenehm. Sehr schön fanden wir auch die nach jedem Menügang gestellte Frage, ob wir in der Essensfolge weitermachen oder lieber eine Pause einlegen möchten. Auch hier gilt: Keine eilige Essenseinnahme! Nach dem Abendessen bleibt es einem selber überlassen, ob man sich an die Bar gegeben, sich anderen Gästen anschließen oder sich in die Lobby zurückziehen möchte. Die Hotelleitung (Familie K./R.) sahen wir selten. An einem Tag in der Woche hat man jedoch die Möglichkeit, sich abends mit Familienmitgliedern zu unterhalten. Das Hotel nennt diese Option "Sektplaudereien mit Frau K.". In unserem Fall fiel dieser Termin genau auf den Tag unserer Ankunft, daher konnten wir mit unseren Gastgebern leider nur kurz in Kontakt treten. Den technischen Service mussten wir aufgrund eines verstopften Waschbeckens in Anspruch nehmen. Der Abfluss wurde in kürzester Zeit gereinigt. Erwähnenswert ist auch der Kofferservice. Ein Hotelangestellter pendelt mit seinem Fahrrad + Anhänger zwischen Hotel und Hafen. Bei jeder Ankunft/Abfahrt eines Fährschiffes ist der freundliche Bote zur Stelle und transportiert (auf Wunsch) das Gästegepäck vom Hafen bis in das Hotelzimmer - und natürlich auch umgekehrt. Mit unserem Gepäck hat es anstandslos funktioniert. Das Trinkgeld hat er sich redlich verdient. Täglich informiert das Achterdiek mit Hilfe einer kleinen Hauspost, "Deichkurier" genannt, über Tagesangebote und Empfehlungen des Hauses einschließlich Wetterbericht, Fährzeiten, Speisekarten, etc.. Der Deichkurier wird auf dem Frühstücksplatz ausgelegt.
Gastronomie
6.0
Sonnen
Die kulinarischen Leistungen des Achterdiek sind in jeder Hinsicht hervorragend. Das Abendmenü bildeten stets Highlights der feinen Küche. Wir haben uns jeden Abend darauf gefreut! Das mehrgängige Abendmenü ist Bestandteil der von uns gebuchten so genannten "Verwöhn"-Pension, es entspricht sowohl in der Qualität der Zubereitung wie auch der Servierung höchsten Ansprüchen. Jeden Abend setzte die Küche kulinarische Höhepunkte. Die Mannschaft kreierte immer wieder Geschmacksvariationen, die einfach nur als "hervorragend" einzustufen waren. Wer nach der Einnahme des Desserts noch Platz für einen lukullischen Abschluss hat, kann sich an einer gut sortierten Käseauswahl bedienen. Die Weinversorgung passt zu dem hohen Niveau der Speisen. Zusätzlich zur reichhaltigen Weinkarte besteht die Option, einen passend zum Menü abgestimmten Wein zu bestellen. Dieser Empfehlung vertrauten wir, sie passte jedes Mal genau. Das Frühstücksbuffet lässt in puncto Auswahl und Qualität nichts zu wünschen übrig, das Angebot entspricht allen erdenklichen Bedürfnissen. Angenehm fanden wir die Frühstückszeiten: Bis 11 Uhr steht das Buffet zur Verfügung. In vielen anderen Häusern ist schon um 10 Uhr "Schluss". Zusätzlich kann man mittags anhand einer kleinen Karte Mittagsgerichte bestellen. Nachmittags werden Kuchen und frisch gebackene Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne angeboten (Bestandteil der "Verwöhn"-Pension). Angesichts dieses üppigen kulinarischen Angebots wird im Achterdiek sicherlich niemand hungrig bleiben . . . Die Speiseräume sind in mehrere Bereiche unterteilt. Im vorderen Bereich ist morgens das Frühstücksbuffet aufgebaut, hier herrscht aber auch am Abend nach unserer Einschätzung aufgrund der Laufwege spürbare Unruhe. Besser sitzt man in den anderen Bereichen: Im großzügigen Speisesaal mit langer Fensterfront oder etwas abseits im Wintergarten. Wir hatten aufgrund unserer Buchung einen festen Platz im Speisesaal. Alle Bereiche sind sehr schön, großzügig, zuweilen auch edel gestaltet. Als kleines Problem empfanden wir die Temperatur-Verhältnisse im Speisesaal. Der große Raum war während unseres Aufenthaltes nahezu vollständig besetzt. Im Laufe der Zeit stieg die Temperatur spürbar an. Nach gut 1 Std. war sie schon schwer zu ertragen. Der Speisesaal könnte theoretisch mit Hilfe der zahlreichen Fenster schnell und effektiv gelüftet werden. Doch diese Maßnahme ließen die Gäste nicht zu: Erste Lüftungsversuche wurden nach Beschwerden ("Es zieht!") schnell wieder eingestellt. Mit unserem Eindruck standen wir nicht alleine da. Wir schätzen, dass sich das Klientel im Verhältnis 50/50% in Tropenliebhaber und Frischluftfreunde aufteilte. Diesen Umstand werten wir nicht als Hotelmangel. Die drückend-warme Atmosphäre ist vielmehr den Vorlieben/Abneigungen der anwesenden Gäste zu schulden. Wir hatten das Pech, dass sich während unseres Aufenthaltes die Frischluft-Verweigerer offensichtlich durchgesetzt haben. Die Bar ist ein angenehmer Treffpunkt für den Ausklang eines erholsamen Tages. Hier kann man den Abend sehr entspannt bei ausgesuchten Getränken ausklingen lassen. Ein Schild "Smokers" weist darauf hin, dass hier der allgemeine Nichtraucherbereich des Hotels endet. Das stellt jedoch kein Problem dar, zumal die Belüftung den Rauch wirksam abführt. Die Bar ist in einen Theken- und Salonbereich unterteilt. Im Thekenbereich kann man sowohl direkt am Tresen als auch an kleinen Bistrotischen etwas abseits Platz nehmen. Der Salonbereich verfügt über bequeme Sitzmöglichkeiten, hier kann man in gemütlich-behaglicher Atmosphäre den Tag ausklingen lassen. Wir nahmen am Tresen Platz, wo wir auf kürzestem Wege im Dialog mit dem Barkeeper sehr gut versorgt wurden. Unser Barkeeper (Jan) versah seine Arbeit zügig, professionell und unterhaltsam zugleich. Jan machte uns mit seiner humorvollen sympathischen Art viel Freude. Dabei behielt er aber stets die Wünsche seiner Gäste im Auge. Cocktails sind offenbar seine Spezialität, hier bot er uns wirklich sehr interessante Kreationen an. Mit Jan ist die Achterdiek-Bar bestens besetzt!
Sport, Pool & Unterhaltung
6.0
Sonnen
Das Achterdiek ist kein Sporthotel, es wird auch keine gesonderte Animation geboten. Ganz im Gegenteil. Die möglichen Aktivitäten im Hause zielen vorwiegend in Richtung Entspannung, Erholung, Entschleunigung und Wellness. Wer im Achterdiek "Jubel-Trubel-Heiterkeit" sucht, ist hier fehl am Platze. Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Bade- und Saunaanlage. Ein großzügig dimensioniertes Schmimmbad wird umgeben von mehrere Saunen (Außen-, Rosen- und Klangsauna), Dampfbädern, einem Solarium, einem Tecaldarium, einer Infrorot-Wärmekabine sowie Ruheräumen. Erwähnenswert ist noch die kleine Boutique innerhalb des Hotels, in der man in begrenztem Umfang Bekleidungsartikel erwerben kann.
Zimmer
5.0
Sonnen
Ohne weitergehende Wünsche und ohne Kenntnis der Zimmervarianten buchten wir für unsere Aufenthaltszeit ein Doppelzimmer (mit Verwöhnpension). Wie in fast jeden Hotels innerhalb touristisch erschlossener Gebiete schwanken die Zimmerpreise je nach Saison. Das Achterdiek unterteilt die Preisgestaltung in Haupt-, Zwischen- und Nebensaison. Die zugehörigen Zeitfenster entnehmen Sie am besten den Internet-Seiten des Achterdiek. Unser Aufenthalt fiel in die "Zwischensaison", da variieren die Zimmerpreise mit Verwöhnpension zwischen 280 und 330 EUR (pro Nacht, NICHT pro Person!). Es gibt noch weitere Optionen (Kinder, Appartements, Dachstudio, Maisonette-Kombination, etc.), die detailliert auf den Internetseiten dargestellt sind. Uns wurde ein Zimmer für 310 EUR reserviert. Wir erhielten ein Zimmer, das hinsichtlich Ausstattung und Komfort angemessen erschien. Im Bad ist die Dusche eine Erwähnung wert. Die Duschkabine ist sehr geräumig, die Brauseausrüstung verfügt über zusätzliche Funktionen, die dem Wellnesscharakter des Hotels folgen. Bad und Zimmer sind in jeder Hinsicht sauber und gepflegt. Länge und Breite des Doppelbettes sind großzügig bemessen. Matratze wie auch die Kissen boten ein angenehmes Liegefühl. Weitere Ausstattungsdetails: Balkon, Minibar, Telefon und ein (kleiner) Flachbild-Fernseher. Der Blick vom Balkon war in Richtung Osten abgeschnitten, hier verlief der Südflügel des Hotels. Diese Beschränkung könnte für manch einen Gast ein Problem darstellen. Uns stört das nicht, da wir uns die meiste Zeit außerhalb des Zimmers aufhielten. Im Zimmer herrschte durchgehend Ruhe, es drangen keinerlei Geräusche hinein. Das lag einerseits an einer gut gedämmten Tür, aber natürlich auch an der insgesamt ruhigen Atmosphäre des Hotels und der Umgebung. Wir haben selten so gut in einem Hotel geschlafen! Die Gestaltung des Zimmers traf leider nicht so sehr unseren Geschmack. Die Kombination der vorherrschenden Farben "dunkelbraun" und "weiß" wirkten nicht sonderlich freundlich auf uns. Die Sitzmöbel und Schränke sind in dunkelbraunem Leder bzw. Holz gehalten, das Wandgemälde ist ebenfalls dunkel gestaltet. Unterstrichen wurde unser Eindruck vom dunkelbraunen Boden. Hinzu kam, dass die ostwärts gelegene Zimmerwand nur eine weiße leere Fläche aufweist, die bei Bedarf mit weiß-bläulich scheinendem LED-Licht angestrahlt werden kann. Auf uns wirkte dieser Effekt aufgrund der Lichtfarbe sehr kühl. Da wir sehr oft draußen unterwegs waren oder die allgemeinen Hotelräumlichkeiten nutzten, fiel diese Äußerlichkeit auch nicht so sehr ins Gewicht. Wir erfuhren später, dass es im Achterdiek Zimmer in verschiedenen Gestaltungsvarianten gibt. Beim nächsten Besuch werden wir das bei der Buchung berücksichtigen. Die Geschmäcker sind verschieden - es gibt sicherlich Gäste, deren Geschmacksempfinden von der Raumgestaltung unseres Zimmers sehr positiv angesprochen wird.
Tipps & Empfehlung
Aufgrund der erhaltenen Leistungen und positiven Erfahrungen schätzen wir das Preis-/Leistungsverhältnis im Achterdiek als angemessen ein. Juist ist ein Eldorado für Liebhaber von Küsten- und Dünenwanderungen. Abwechslungsreiche Dünengebiete leiten den Wanderer über viele Wege mitten durch die karge Vegetation. Eine kilometerlange Küste lädt zu langen entspannenden Spaziergängen ein. Die Wanderungen dürfen beliebig lang ausfallen, auch die Startpunkte können flexibel gesetzt werden. Dafür sorgen zahlreiche Durchgänge von der Küste über die Dünen zum Hauptweg am südlichen Inselrand. In leuchtendem Rot-Orange gehaltene Signalzeichen zeigen dem Wanderer schon von weitem, wo man die Küste in Richtung Dünen verlassen kann. Es gibt auch einen Inselplan, den wir z.B. an der Hotelrezeption erhielten. Obwohl er keine maßstäbliche Darstellung besitzt, ist er eine nützliche Hilfe für die erste Orientierung. Empfehlenswert ist auf jeden Fall die Beschaffung eines Fahrrades. Wenn man z.B. die Insel-Enden (Bill im Westen, Kalfamer im Osten) erkunden möchte, ist das Fahrrad ein hilfreiches Transportmittel, wenn man keine lange Wanderung unternehmen möchte. Ca. 200m vom Achterdiek entfernt gibt es eine Verleihstation, die über eine ausreichende Anzahl gut ausgestatteter und technisch intakter Fahrräder verfügt. Wir wurden sehr freundlich begrüßt und erhielten für unsere Staturen (1,76m u. 1,93m) sogleich passende Räder. Man kann nicht alle Wege auf Juist befahren, die erlaubten Wege sind auf der Inselkarte gut gekennzeichnet. Wer es zünftig-gemächlich mag, sollte sich nach einem Pferdewagen umsehen. Wir nutzten diesen Service nicht, entdeckten aber viele Anbieter, die Kutschfahrten in unterschiedlicher Form anbieten. Es gibt auch ein Inseltaxi (natürlich eine Pferdekutsche), das den Gast z.B. zum einige Kilometer entfernten Flugplatz transportiert. Auch außerhalb des Achterdiek wird man weder verhungern noch verdursten. Innerhalb des Ortskerns stehen viele Cafés/Restaurants unterschiedlicher Kategorien zur Verfügung. Während unserer Exkursionen stießen wir auf weitere Einkehrmöglichkeiten: Domäne Bill, Domäne Loog, Flugplatz-Restaurant und das Café Wilhelmshöhe, das jedoch während unseres Aufenthaltes geschlossen hatte.
Hinweis zur Hotelbewertung: 6 Sonnen = sehr gut ... 1 Sonne = sehr schlecht

Kommentar des Hoteliers

Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir freuen uns, dass es Ihnen bei uns gefallen hat. Wir würden uns sehr freuen, Sie bald wieder bei uns begrüßen und verwöhnen zu dürfen.

Mit herzlichen Inselgrüßen

Kornelia Rippe
Ihre Gastgeber im Romantik Hotel Achterdiek
Bild des Benutzers Bert62
von Bert & ...2011-09-014.8333333333333
Alter 46-50


Registriert seit 10.08.11
Fragen an Bert & ...?
Gesamtbewertung
5.8 von 6
Weiterempfehlung
Preis/Leistungsverhältnis
angemessen
Bewertetes Zimmer:
Doppelzimmer
Zimmerkategorie:
Standard
Mit Ausblick:
zum Meer/See
Hotelsterne waren berechtigt:
Ja
Aus:
Deutschland
Reisezeit:
im September 11
Verreist als:
Paar
Kinder:
keine
Dauer:
3-5 Tage
Reiseart:
Wander- und Wellnessurlaub
Reiseveranstalter:
Keine Angaben
Aufrufe:
450
Hilfreich:
1 von 1 Lesern (100%)

Werbung

Dieses Hotel buchen – zum Schnäppchenpreis direkt bei HolidayCheck!

Beliebteste Hotels Deutschland

Hamburg, Hamburg
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜB
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜB
Gäste loben: Zustand des Hotels, gute Lage für Ausflüge, allgemeine Sauberkeit, Ausgehmöglichkeiten in der Nähe, Größe der Zimmer, gute Zimmerausstattung
Schönau am Königssee, Bayern
Pauschal z.B.
4 Tage, HP
Eigene Anreise z.B.
2 Tage, HP
Gäste loben: allgemeine Sauberkeit, Sauberkeit im Restaurant, gute Fremdsprachenkenntnisse, gute Zimmerausstattung, freundliches Personal, Sauberkeit im Zimmer
Rust, Baden-Württemberg
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜF
Gäste loben: Zustand des Hotels, allgemeine Sauberkeit, schönes Restaurant, Sauberkeit im Zimmer, freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse
Heringsdorf, Mecklenburg-Vorpommern
Pauschal z.B.
7 Tage, ÜF
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜF
Gäste loben: Nähe zum Strand, Zustand des Hotels, freundliches Personal, allgemeine Sauberkeit, gute Fremdsprachenkenntnisse, Sauberkeit im Restaurant
Willingen, Hessen
Eigene Anreise z.B.
3 Tage, AI
Gäste loben: Familienfreundlichkeit, guter Check-In/Check-Out, gute Fremdsprachenkenntnisse, freundliches Personal, Kinderfreundlichkeit, gute Zimmerausstattung
Titisee-Neustadt, Baden-Württemberg
Das Hotel ist leider derzeit bei uns nicht buchbar.
Gäste loben: allgemeine Sauberkeit, guter Check-In/Check-Out, freundliches Personal, Größe der Zimmer, Sauberkeit im Zimmer, gute Fremdsprachenkenntnisse
Bansin, Mecklenburg-Vorpommern
Pauschal z.B.
7 Tage, ÜF
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜF
Gäste loben: freundliches Personal, Sauberkeit im Zimmer, gute Zimmerausstattung, Größe der Zimmer, gute Fremdsprachenkenntnisse, Zustand des Hotels
Bad Saarow, Brandenburg
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Gäste loben: gute Fremdsprachenkenntnisse, freundliches Personal, leckeres Essen, Sauberkeit im Restaurant, schönes Restaurant, Sauberkeit im Zimmer
Bad Wörishofen, Bayern
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Gäste loben: freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, Sauberkeit im Zimmer, guter Check-In/Check-Out, kompetentes Personal, allgemeine Sauberkeit
Zinnowitz, Mecklenburg-Vorpommern
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Gäste loben: Nähe zum Strand, kompetentes Personal, guter Check-In/Check-Out, freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, allgemeine Sauberkeit
Mehr beliebte Hotels