1000 Nights Camp1000 Nights Camp

Hotelbewertungen 1000 Nights Camp Hotel bewerten

Archivierte Bewertung für 1000 Nights Camp

Übernachten im Wüstencamp ist ein tolles Erlebnis

Hotel allgemein
6.0
Sonnen
Das 1000 Nights Camp liegt mitten in der Wahiba-Wüste. Es hat etwa 30 einfach ausgestattete Beduinenzelte aus Wolle, in denen die Gäste übernachten. Die meisten Gäste blieben wie wir nur eine Nacht im Camp, aber ich hätte mir gut vorstellen können noch einen weiteren Tag zu bleiben. Die Gäste kamen aus verschiedenen Ländern und der Altersdurchschnitt war gemischt, von jung bis älter, alles war vertreten.
Lage & Umgebung
6.0
Sonnen
Das Camp liegt in der Wüste, 40 Kilometer von der Ortschaft Al-Mintirib entfernt. Um dort hinzukommen braucht man unbedingt ein Fahrzeug mit Allradantrieb. In Al-Mintirib gibt es eine Shell-Tankstelle, welche nicht zu übersehen ist, weil sie an der Hauptstraße liegt. Dort sollte man sein Auto noch mal volltanken. Im Ort selbst gibt es einige Werkstätten, welche die Luft aus den Reifen lasen, bei der Rückfahrt kann man dort die Reifen auch wieder aufpumpen lassen. Wir haben dafür jeweils 1,5 Rial (3 €) bezahlt. Man sollte beachten, dass man als Selbstfahrer nicht zu spät aufbricht, damit man nicht in die Dämmerung gerät, weil dann der Weg sehr schwer zu finden ist. Ansonsten gibt es jede Menge Wegweiser, die den Weg zum Camp anzeigen. Wenn man sich das ganze nicht allein zutraut, dann kann man auch in einer Kolonne fahren. Außerdem bietet das Camp auch einen Transfer an, den man dazu buchen kann. Die 40 Kilometer durch die Wüste machen richtig Spaß. Zuerst fährt man noch bei Beduinenfamilien vorbei, aber dann wird es richtig schön ruhig, weit und breit war niemand außer uns unterwegs. Nach einer knappen Stunde waren wir dann am 1000 Nights Camp, welches sehr abgeschieden mitten in der Wüste liegt, rundherum nur die hohen Dünen.
Service
5.0
Sonnen
Wir wurden freundlich an einer kleinen Rezeption begrüßt. Wir wurden mit allen möglichen Informationen über das Camp, die Essenszeiten und Freizeitmöglichkeiten, versorgt. Das Personal sprach englisch, war sehr nett und hilfsbereit. Unser Zelt war eigentlich recht sauber, aber das Bad wurde wohl länger nicht sauber gemacht. Aber wir waren ja in der Wüste, da kann man so was schon mal in Kauf nehmen. Alles andere war wirklich in Ordnung. Im 1000 Nights Camp haben nur Männer gearbeitet, weibliches Personal haben wir keins gesehen.
Gastronomie
6.0
Sonnen
Das Camp hat ein offenes Restaurant im omanischen Stil, welches mit vielen Kissen sehr gemütlich hergerichtet war. Das Abendessen gab es in Buffetform und begann 19.00 Uhr. Es gab jede Menge Auswahl und es hat auch gut geschmeckt. Es wurden verschiedene Vorspeisen, Salate, gegrilltes Fleisch und Obst angeboten. Außerdem konnte man so viel Kaffee und Tee trinken, wie man wollte. Auch alkoholfreie Getränke in Dosen, wie Wasser, Limo und Cola konnte man sich aus einer Getränkebox beliebig oft herausnehmen. Die Getränke wurden nicht extra berechnet. Alkohol gab es allerdings im Camp keinen. Manche hatten sich selbst Wein oder Bier mitgebracht. Nach dem Abendessen fand noch ein kultureller Abend mit Einheimischen statt, wenn man Lust hatte, konnte man auch eine Shisha rauchen. Die ganze Atmosphäre war total entspannt und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Auch beim Frühstück war ein Buffet aufgebaut. Es gab verschiedene Eierspeisen, Obst, Säfte, Joghurt und sogar Müsli. Auch Kaffee und Tee standen wieder bereit. Allerdings begann das Frühstück schon 7.30 Uhr,also nichts für Langschläfer.
Sport, Pool & Unterhaltung
6.0
Sonnen
Im 1000 Nights Camp werden jede Mengen Freizeitaktivitäten angeboten. Man konnte eine Beduinenfamilie besuchen, mit einem Kamel oder Pferd ausreiten oder Dünentouren unternehmen. Außerdem kann man sich Schlitten und Boards für die Dünen ausleihen. Das Hotel hat auch einen Pool, wenn man sich abkühlen möchte. Allerdings halte ich das in einem Wüstencamp nicht unbedingt für notwendig. Für die Kleinen gibt es sogar einen Spielplatz und eine Bücher- und Spieleecke haben wir auch gesehen. Wenn man im Camp ist, dann sollte man sich unbedingt den Sonnenauf- oder untergang ansehen. Wir sind morgens ganz früh auf die Dünen geklettert und haben die Ruhe, den Blick auf das Camp und den Sonnenaufgang genossen. Das wird uns sicher ein unvergessliches Erlebnis bleiben.
Zimmer
5.0
Sonnen
Das Camp hat wie gesagt ca. 30 Zelte, die aus Wolle sind. Jedes Zelt hat einen kleinen Anbau mit einem nach oben offen Bad mit fließend warmen Wasser, Dusche und WC. Das Zelt ist mit bunten Teppichen ausgelegt, rundherum gibt es aufrollbare Fenster. Im Zelt selbst befinden sich zwei große, bequeme Betten, ein Nachttisch, zwei Sessel, ein Stuhl und eine Truhe. Telefon, TV, Radio usw. gibt es natürlich nicht. Die Zelte sind zwar nicht sonderlich luxuriös ausgestattet, aber wer braucht das schon mitten in der Wüste. Wir haben uns in unserem Zelt sehr wohl gefühlt. Es war auch alles sauber, bis auf das oben schon erwähnte Bad. Ab 23.00 Uhr wurde dann auch noch der Strom abgestellt. Wir hatten uns eine Taschenlampe mitgenommen und damit sind wir gut zurecht gekommen.
Tipps & Empfehlung
Nachts kann es ziemlich kühl in der Wüste werden, deshalb sollte man sich einen Pullover oder eine Jacke einpacken. Wir waren von unserem Wüstenaufenthalt total begeistert und können es jedem nur weiterempfehlen.
Hinweis zur Hotelbewertung: 6 Sonnen = sehr gut ... 1 Sonne = sehr schlecht

Bilder und Videos zu dieser Bewertung

Bild des Benutzers PeggyS
von Peggy2010-11-014.75
Alter 36-40


Registriert seit 20.05.06
Fragen an Peggy?
Gesamtbewertung
5.7 von 6
Weiterempfehlung
Nachweis erbracht
Bewerter ist Kunde bei HolidayCheck / hat einen Hotelaufenthalt nachgewiesen
Preis/Leistungsverhältnis
eher gut
Bewertetes Zimmer:
Doppelzimmer
Zimmerkategorie:
Standard
Mit Ausblick:
zur Landseite
Hotelsterne waren berechtigt:
Nein, besser
Entsprach Reisekatalog:
Ja
Aus:
Deutschland
Reisezeit:
im November 10
Verreist als:
Paar
Kinder:
keine
Dauer:
1-3 Tage
Reiseart:
Sonstiger Aufenthalt
Reiseveranstalter:
Aufrufe:
933
Hilfreich:
10 von 10 Lesern (100%)

Werbung

Orte in der Nähe

 

Wissenswertes zu Wahiba Sands