Dreams Tulum Resort & SpaDreams Tulum Resort & Spa

Carretera Chetumal-Puerto Juárez 77780 Tulum
Dreams Tulum Resort & Spa

Hotelbewertungen Dreams Tulum Resort & Spa Hotel bewerten

Archivierte Bewertung für Dreams Tulum Resort & Spa

Man sollte vorher wissen, was einem wichtig ist

Hotel allgemein
4.0
Sonnen
ANLAGE: Sehr gepflegt, immer huschen viele Mexikaner herum und alle sind sehr freundlich.
STRAND: Liegehandtücher sind frei verfügbar. Diese wurden auch morgens um 7 schon fleißig benutzt um Liegen zu reservieren. Es sind aber immer noch viele Plätze frei gewesen, somit haben wir immer noch gute Plätze bekommen. Getränke werden zur Liege gebracht. Es läuft von Zeit zu Zeit jemand rum, der die Bestellungen aufnimmt. Der Strand ist vollkommen ausreichend zum herrlichen relaxen.
MEER: Es war fast immer ziemlich windig. Da ist kein Schnorcheln möglich. WICHTIG!!! Strandschuhe sind unbedingt zu empfehlen, da bis auf eine Stelle alles direkt steinig und mit kaputten Korallen bedeckt ist. Seeigel trifft man auch schon mal in direkter Strandnähe an. In den letzten 3 Tagen war es endlich nahezu windstill... das „Hausriff“ ist recht weit draußen, aber mit ein bißchen Kondition auch ohne Boot zu erreichen. Da gab´s dann auch viele Fische. In Strandnähe kann man mit ganz viel Glück auch Rochen und Seesterne sehen. Fahrten zum Tauchen / Schnorcheln werden ab 40US$ pro Person für ca. 1 ½ Stunden angeboten… fanden wir viel zu teuer.
Nach rechts und links kann man schöne Strandspaziergänge machen, allerdings ist auch dort das schwimmen nicht besser. Schnorchelausrüstung kann man sich für 2 Stunden (fast) kostenfrei leihen. Nur den Schnorchel muss man einmalig für 5US$ kaufen.
Lage & Umgebung
5.0
Sonnen
HOTEL: Sehr ruhige Lage. Wer dem Trubel entkommen will, ist hier richtig.
Einige Ausflugsziele sind für kleines Geld von Tulum bis Playa del Carmen sehr gut mit dem Collectivo erreichbar.. Einfach an die Straße stellen und sagen, wo man raus möchte.

AUSFLUGSZIELE:
- Akumal: Ca. 15 Minuten Autofahrt vom Hotel aus. Ein toller Strand mit sehr guten Schnorchelmöglichkeiten. Wir haben viele Schildkröten, Rochen und Fische gesehen. Akumal hat alles das, was der Hotelstrand nicht hat. Da es nicht weit ist, sind wir mehrfach dorthin gefahren.
Haltepunkt: Akumal – Pueblo. Kosten: 40, max. 50 Pesos für 2 Personen.
- Yal-ku in Akumal ist eine Lagune, in der man gut mit Kindern Schnorcheln kann. Ansonsten sieht man aber am normalen Strand viel mehr Fische (und Schildkröten), dafür weniger Schnorchler und man spart auch noch 9US$ pro Person.
- Playa del Carmen: 35 Pesos pro Person mit dem Collectivo – Dauer ca. 1 Stunde. Die 5. Straße ist nett zum Souvenirs kaufen und besitzt viele schöne und gemütliche Cafes.
- Maya – Stätten: Wir haben beschlossen, zu viert ein Taxi zu nehmen und auf eigene Faust die Stätten zu besuchen. Ziel: Coba und Tulum. In Coba gibt es Führer, die man sich für 40 – 50 US$ „mieten“ kann. Am Eingang 50US$, wenn man reingeht bis zur ersten Lichtung gibt es weitere, die nach Verhandlung nur 40 US$ nehmen. Tulum haben wir auf eigene Faust angeschaut, allerdings sind es dann „nur“ Steine und Ruinen. Für den ganzen Tag haben wir 41US$ / Person bezahlt (zum Vergleich: eine gebuchte Tour kostet 79US$). Angemerkt sei, dass die Fahrten mit dem Taxi erheblich schneller sind und auch mal links und rechts angehalten werden kann.
- SIAN KAAN: Alle schwärmen im Internet so von dieser Jeep-Tour. 159US$ / Person mehr als happig. Wir waren etwas enttäuscht. 80US$ hätten wir als angemessen empfunden. Das lag an folgenden Punkten:
Die Reiseleitung sprach davon, dass wir mit 4 – 5 Jeeps fahren würden = 20 Personen (tolle Gruppengröße), aber leider hat sie uns verschwiegen, dass sie damit nur die deutschsprachigen Leute meinte. Wir waren mit insg. 20 Jeeps = 80 Leute. Alle in die Jeeps, 2 Stunden über die Buckelpiste (war ganz lustig), dann in ein Boot mit 6 Personen und Tiere gejagt. Gesehene Tiere: den Kopf 1 Schildkröte, 5 Delphine, 2 Schnauzen von Seekühen und erahnte Seesterne, da wir nicht unter Wasser schauen konnten, sondern nur vom Boot aus verschwommene rote und gelbe Punkte gesehen haben. Die Schildkröte haben wir 10 Minuten lang verfolgt, bis sie aufgetaucht ist. Da es noch mehr Anbieter wie unseren gab, haben sich bis zu 8 Boote um ein Tier gesammelt. Wichtig. Falls diese Tour gemacht wird… trotz kompletter Verpflegung Getränke mitnehmen! Wir haben erst nach 5 Stunden was zu trinken bekommen. Mittagssnack und –essen haben wir an einem schönen Strand bekommen. Der Ort Punta Allen war… halt ein von der Unesco geschützter Ort…
Alles in allem hat mich an der Tour dieses Gefühl der Massentourismus-Durchschleusung gestört. Aber gut. Geschmackssache.
Service
6.0
Sonnen
Personal: Immer hilfsbereit und freundlich! Wenn man kein spanisch spricht, kann man sich problemlos in englisch verständigen.
Gastronomie
5.0
Sonnen
ESSEN: Sehr auf die Amerikaner abgestimmt. Viel Fleisch, wenig Fisch, und wenn, dann nur Fischfilets. Nie mal einen ganzen gegrillten Fisch, was wir schade fanden! Am Poolgrill gab es u.a. riesige Hamburger, Wings und frische Pizza, deren Zutaten man selbst zusammenstellen konnte.
WORLD CAFE: Das Buffet hat jeden Abend ein anderes Motto (italienisch (sehr lecker), BBQ (nicht unser Fall), etc.). Sehr reichhaltig und man findet immer was. Beilagen wie Reis, Nudeln, Kartoffeln sind mitunter etwas rar, dafür viel Gemüse und viel Fleisch. Bei Hochbetrieb bekommt das World Cafe leider eine Atmosphäre einer großen Kantine.
THEMENRESTAURANTS: SEHR GUT! Portionen sehr nett angerichtet und sehr lecker. Unser Favorit war der Franzose. Allerdings kann man bei den Themenrestaurants nicht offiziell reservieren. Viele tun es leider trotzdem und rennen von einem Restaurant zum nächsten und lassen sich auf alle Wartelisten setzen. Was bei uns zur Folge hatte, dass wir an 4 Restaurants abgewiesen wurden, obwohl immer mehrere Tische frei waren. Beim 4. Restaurant haben wir dann eine kleine heftige Diskussion geführt und schon konnten wir doch etwas essen. (Die Gäste der reservierten Tische kamen übrigens nicht!)
Die Coco-Bar hat immer frisch gemahlenen, leckeren Kaffee und leckere Teilchen.
Der 24h Essen bezieht sich übrigens „nur“ auf den Zimmerservice.
Sport, Pool & Unterhaltung
3.0
Sonnen
SPORT: Trotz guter Vorsätze leider nicht in Anspruch genommen. Allerdings hat uns gut gefallen, dass es eine Jogging Strecke gibt. Zwar "nur" 800 Meter, aber da es ein Rundweg war, kann man ja entsprechend viele Runden drehen. Fitnessstudio soll auch mit guten Geräten ausgestattet sein (man hörte so etwas von fleißigen Urlaubern).

UNTERHALTUNG: Unser Fall war es nicht, da fast alles auf die Amerikaner / Kanadier abgestimmt war. Wer „Bingo“ und „American Idol“ mag, wird das Programm toll finden. Die Shows sind Geschmackssache.
Abendliche Sitzgelegenheiten gibt es (mit Ausnahme der Strand- und Poolliegen) wenige. Es gibt leider nur ein paar Sitzgruppen um die Bar herum, wo man abends schön draußen sitzen kann. Leider ist alles sehr speckig durch die Sonnencreme auf allen Flächen. Karibische Stimmung ist anders. Wir hätten uns wohl nach ein paar Tagen ziemlich gelangweilt, wenn wir nicht ein sehr nettes Pärchen kennen gelernt hätten, da man so gar nichts machen kann.
POOL: Animationspool ist belagert von den bereits erwähnten Amis und Kanadiern. Wer an Animation und Wassergymnastik / -spiele Spaß hat, ist hier sehr gut aufgehoben. Dort befindet sich auch die Poolbar. Der andere Pool ist wie das Schwimmerbecken in einem Schwimmbad – nur nicht ganz so groß und nur 0,9m bis 1,65m tief. Wir hatten 3 Tage, in der das Wasser im Pool "umgekippt" war. Danach strahlte er zum Glück wieder vor Klarheit.
Zimmer
3.0
Sonnen
Einfach gehalten, aber alles vorhanden, was man braucht und es ist geräumig. Betten sind nicht durchgelegen und schön hart.
Wir haben den zweigeschossigen Gebäudekomplex 10a bewohnt, sehr ruhig drum herum. Wir hatten unten ein Zimmer, in dem leider nach 1 Woche im Bad Schimmel an der Decke sichtbar wurde (man ist bei der "Beseitigung" sehr einfallsreich… man hat gesehen, dass genau diese Stellen bereits mehrfach überstrichen wurden - dass erklärte auch den muffigen Geruch). In den letzten drei Tagen wurde der Schimmel auch in unserem Schlaf- / Wohnraum sichtbar. Da wir aber kurz vor der Abreise standen, haben wir uns nicht mehr beschwert. Man hätte sich mit Sicherheit sofort des Problems angenommen.
Trinkgeld kann man hinlegen, muss man aber nicht - es macht keinen Unterschied. Es werden so oder so keine Handtücher zum Tiermotiv gefaltet, aber alles ist immer aufgeräumt und gesäubert (daher gab es meistens auch Trinkgeld).
Bei uns wurde leider mehrfach das Verriegeln der Terrassentür nach der Reinigung vergessen. Zum Glück waren alle Wertsachen im Safe. Handtücher wurden täglich gewechselt und es kam 2x am Tag der Zimmerservice – 1x um sauber zu machen, 1x am Abend um Bettvorleger zu bringen und das Bett „schlaffertig“ zu machen.
Die Zimmer sind leider sehr hellhörig. Man hört jedes Stühle verschieben, jedes Gespräch vor der Tür und jede Türe die geschlossen wird (mit Ohrenstöpsel war es dann ertragbar und ich konnte länger als 6:00 Uhr morgens schlafen).
Tipps & Empfehlung
SOUVENIRPREISE: Ich sag nur handeln, handeln handeln. Beispiel: Man bekommt in Playa del Carmen eine Flasche Corona (0,5L) mit speziell verdrehtem Hals (tolles Souvenir) für 3,50US$. Im Hotel lag die Wunschvorstellung des Händlers bei 40US$. Ich hab ihn nur ungläubig angeschaut und bin nur noch kopfschüttelnd weitergegangen. Da konnte mich auch nicht sein Argument überzeugen "Bessere Qualität". Neee... is klar! Das schlimme... Leute kaufen das auch noch.

FLUGHAFEN: Essen und Getränke am Flughafen sind unfassbar teuer. Beispiel: 1 Tüte Lays Chips – normale Größe: 11 US$, 1/6 Ecke Pizza Mageritha = 17US$ (inkl. Getränk).

TRANSFER: Falls möglich, bucht einen Privattransfer vom Flughafen zum Hotel. Wir haben es nicht gemacht (15€ / Person und Strecke). Aber es lohnt sich. Warum? Die Schnellstraße von Cancun nach Tulum hat in unregelmäßigen Abständen (1 – 5 km) Unterbrechungen im Mittelstreifen. Da die Hotelanlagen auf der anderen Seite liegen, mussten wir erst am jeweiligen Hotel vorbeifahren, einen U-Turn machen, zum Hotel zurück und die Gäste abladen, wieder zurück Richtung Cancun fahren bis zur nächsten U-Turn-Möglichkeit. Dadurch haben wir noch mal gute 3 Stunden benötigt bis auch wir endlich im Hotel angekommen sind. Es sei noch erwähnt, dass die Busse sehr stark runtergekühlt sind.
Hinweis zur Hotelbewertung: 6 Sonnen = sehr gut ... 1 Sonne = sehr schlecht
Bild des Benutzers wernesil
von Silvia2011-03-013.5833333333333
Alter 31-35


Registriert seit 28.04.11
Fragen an Silvia?
Gesamtbewertung
4.3 von 6
Weiterempfehlung
Preis/Leistungsverhältnis
angemessen
Bewertetes Zimmer:
Doppelzimmer
Mit Ausblick:
zur Landseite
Hotelsterne waren berechtigt:
Nein, schlechter
Entsprach Reisekatalog:
Ja
Aus:
Deutschland
Reisezeit:
im März 11
Verreist als:
Paar
Kinder:
keine
Dauer:
2 Wochen
Reiseart:
Badeurlaub
Reiseveranstalter:
Aufrufe:
4675
Hilfreich:
2 von 2 Lesern (100%)

Werbung

Beliebteste Hotels Mexiko

Akumal/Riviera Maya, Quintana Roo
Pauschal z.B.
4 Tage, AI
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, AI
Gäste loben: Größe der Zimmer, Nähe zum Strand, Sport- und Freizeitangebot im Hotel, gute Fremdsprachenkenntnisse, Familienfreundlichkeit, freundliches Personal
Playa del Carmen/Playacar, Quintana Roo
Pauschal z.B.
4 Tage, AI
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, AI
Gäste loben: freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, schöner Strand, abwechslungsreiches Essen, Sauberkeit im Zimmer, guter Check-In/Check-Out
Playa del Carmen/Playacar, Quintana Roo
Pauschal z.B.
7 Tage, AI
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, AI
Gäste loben: Nähe zum Strand, schöner Strand, freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, Größe der Zimmer, guter Check-In/Check-Out
Playa del Carmen/Playacar, Quintana Roo
Pauschal z.B.
7 Tage, AI
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, AI
Gäste loben: Nähe zum Strand, schöner Strand, Sauberkeit im Zimmer, freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, allgemeine Sauberkeit
Playa del Carmen/Playacar, Quintana Roo
Pauschal z.B.
4 Tage, AI
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, AI
Gäste loben: Nähe zum Strand, gute Fremdsprachenkenntnisse, Größe der Zimmer, freundliches Personal, schöner Strand, abwechslungsreiches Essen
Akumal/Riviera Maya, Quintana Roo
Pauschal z.B.
4 Tage, AI
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, AI
Gäste loben: Nähe zum Strand, gute Zimmerausstattung, Größe der Zimmer, schöner Strand, Sport- und Freizeitangebot im Hotel, abwechslungsreiches Essen
Mehr beliebte Hotels